SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

Ultraschall-Endoskopie-Sondenreparatur Made in Austria

11.11.2015 von Mides Health Care Technology

Die neueste Serviceleistung aus dem Hause MIDES – erstmals auf der MEDICA 2015 in Düsseldorf vorgestellt

Dem europäischen Ultraschallspezialisten MIDES ist es gelungen, ein Reparaturverfahren für komplexe Ultraschall-Endoskope verschiedenster Hersteller zu entwickeln. Diese neueste Serviceleistung präsentiert das österreichische Medizintechnikunternehmen nun erstmals vom 16. bis 19. November auf der internationalen Fachmesse MEDICA in Düsseldorf (Halle 10 / B42).

Ultraschall-Endoskope kommen heute nahezu in fast allen Fachdisziplinen der kurativen Medizin zum Einsatz, insbesondere im Bereich der gastroenterologischen Diagnostik. Durch die von Innen durchgeführte Untersuchung kann der Ultraschallkopf des Endoskops nahe an das Zielorgan geführt werden. Gegenüber der Ultraschalluntersuchung durch die äußere Haut ist es so möglich, Organe genauer und schärfer darzustellen. Alleine in Deutschland sind mehrere Hundert verschiedene Geräte (je nach Einsatzbereich) täglich in Gebrauch.

„Erfahrungsgemäß müssen pro Jahr zwei von drei Ultraschall-Endoskopen repariert werden“, weiß Dr. Hannes Fliesser, Geschäftsführer des Ultraschallspezialisten MIDES. In den meisten Fällen kommt es zu einfach erkennbaren mechanischen Beschädigungen – oftmals aber auch zu Defekten an den hochsensiblen Ultraschallköpfen der Endoskope. Bis dato wurden diese Schäden, speziell am Ultraschall-Teil, meist durch einen Tausch bzw. eine Neuanschaffung der gesamten Sonde behoben. Je nach Hersteller und Modell liegen hier die Kosten zwischen 70.000 und 120.000 Euro. Mit der herstellerunabhängigen Ultraschall-Endoskopie-Sondenreparatur bietet MIDES nun eine nachhaltige und kostengünstige Alternative an, die mit bis zu 60 % Kosteneinsparung (im Vergleich zu einem Neukauf) verbunden ist.

Zwei Jahre intensive Forschungsarbeit
Der erfolgreichen Ultraschall-Endoskopie-Sondenreparatur gingen zwei Jahre intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit im hauseigenen High-Tech-Labor voraus. Das interdisziplinäre Forscherteam entwickelte eigene Analyseprozesse und Serviceverfahren, die es MIDES nun ermöglichen, defekte Ultraschall-Endoskopie-Sonden in höchster Qualität zu reparieren. Erste Testläufe in Deutschland wurden bereits äußerst erfolgsversprechend abgewickelt. Ab dem Frühjahr 2016 wird MIDES diese Serviceleistungen im vollen Umfang anbieten.

Mit dieser neuen Dienstleistung festigt das österreichische Unternehmen erneut seine Marktposition als markenunabhängiger Servicedienstleister für Ultraschallsonden. „Wir freuen uns, dass wir unser Leistungsportfolio erfolgreich um die Ultraschall-Endoskopie-Sondenreparatur erweitern konnten. Durch unseren forschungsfokussierten Arbeitsansatz werden wir hier auch in Zukunft hohe Qualität, Zuverlässigkeit und Serviceorientierung anbieten und gewährleisten können“, ist sich Dr. Hannes Fliesser sicher. Die herstellerunabhängige Forschung auf dem Gebiet der Sonden-Technologie von MIDES gilt als richtungsweisend für die bildgebende Ultraschalldiagnostik. Neben der stetigen Optimierung und Qualitätssteigerung der eigenen Services und Produkte, steht die Entwicklung neuer Lösungen im Bereich der Sondenreparatur im Fokus dieser Forschung.

Erstmalige Präsentation auf der MEDICA
Im Rahmen der internationalen Fachmesse MEDICA (16.-19.11.2015, Düsseldorf) stellt MIDES erstmals die neue Dienstleistung der Ultraschall-Endoskopie-Sondenreparatur vor. Interessierte können sich am MIDES-Stand (Halle 10, B42) von der hohen Qualität der reparierten Sonden überzeugen und einen kleinen Einblick in die MIDES-Serviceprozesse bzw. die MIDES- Reparaturverfahren gewinnen. Das Team rund um Geschäftsführer Dr. Hannes Fliesser präsentiert darüber hinaus weitere Trends in der bildgebenden Ultraschalldiagnostik.

Fotocredit: MIDES
Foto: Sondenreparatur im Ultraschall-Servicecenter von MIDES

Über MIDES:
MIDES wurde im Jahr 1995 im Bereich der bildgebenden Ultraschalldiagnostik gegründet und hat mittlerweile zu einem globalen Player für Ultraschallsysteme und zum führenden europäischen High-Tech-Provider für Sondenreparatur etabliert. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2012/2013 betrug 13 Millionen Euro, derzeit beschäftigt MIDES 70 MitarbeiterInnen in den Bereichen Handel und Dienstleistungen. Das Unternehmen exportiert seine Geräte in über 50 Länder weltweit und verfügt über ein spezielles High-Tech-Labor für die Sondenreparatur. Für seinen außerordentlichen Erfolg als europäischer Marktführer wurde MIDES im Jahr 2014 mit dem steirischen Exportpreis in der Kategorie „Dienstleistung und Handel“ ausgezeichnet. Die langjährige Erfahrung von MIDES macht es möglich, elektronische, mechanische und andere Defekte kostengünstig zu reparieren. Darüber hinaus ist MIDES nach ISO 9001 und ISO 13485 zertifiziert.

Für Rückfragen:
Mides Health Care Technology
Lucijana Manovic
Marketing Assistent
Tel.: +43 (0) 316 42 65 00 - 10
E-Mail: lucijana.manovic@mides.com

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: