SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

Telekom Austria bindet ersten Radiologen an Online-Langzeitarchiv an

29.06.2010 von A1 Telekom Austria AG

„Mit innovativen eHealth-Lösungen auf Basis unserer flächendeckenden Breitband-Infrastrukturen im Fest- und Mobilnetz fokussieren wir strategisch gezielt auf den Zukunftsmarkt Gesundheit“, so Dr. Hannes Ametsreiter, Generaldirektor Telekom Austria und mobilkom austria. „Das aktuelle Projekt bei Teleradiologie und die Lösung für mobilen Pflegeeinsatz sind greifbare Beispiele für eHealth-Anwendungen, die in unserer neu gegründeten Abteilung Public Sector & Health entwickelt werden. Gerade im Gesundheitsbereich wird die Konvergenz von Mobilfunk und Festnetz spannende Entwicklungen ermöglichen.“ Diese Entwicklungen werden auch in Kooperation mit sana health management vorangetrieben.

Telekom Austria hat gemeinsam mit ihrem Kooperationspartner CAS GmbH, dem führenden Hersteller für Radiologie Informationssysteme in Österreich, eine Teleradiologie- und Langzeitarchivierungslösung entwickelt, mit der jetzt ein neues Kapitel von eHealth aufgeschlagen wird.

Die Anwendung ermöglicht die automatische Übermittlung von Bilddaten im offenen, standardisierten Format DICOM (Digital Imaging and Communications in Medicine), mit dem die Interoperabilität bildgebender und bildverarbeitender Systeme verschiedener Hersteller in der Medizin (Digitales Röntgen, Computertomografie, Magnetresonanztomografie, Sonografie) sowohl in Bezug auf das eingesetzte Kommunikationsprotokoll als auch die Speicherung der Daten sichergestellt wird.

Das Langzeitarchiv selbst ist ebenfalls auf einen weltweit systemneutral konzipierten Standard für maximale Interoperabilität von IT-Systemen im Gesundheitswesen – IHE (Integrating the Healthcare Enterprise) – ausgelegt.

Hollabrunner Facharzt testet die Zukunft der Radiologie

Die fortschrittliche Archivlösung für Radiologen kommt jetzt erstmals bei Dr. Günther Nics, Facharzt für medizinische Radiologie und Diagnostik in Hollabrunn, zum Einsatz. Seine Bilddaten werden automatisiert im DICOM-Format in das am technologischen Letztstand befindliche, hoch sichere Rechenzentrum von Telekom Austria übertragen und dort nach IHE-Standard archiviert.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
mobilkom austria und Telekom Austria, Mag. Werner Reiter, Corporate Communications Tel: +43 664 3312720, e¬mail: w.reiter@mobilkom.at

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: