SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

Business Circle: Pflege-Management-Award

30.09.2013 von Business Circle

Pflege-Management-Award zeichnet herausragende Projekte aus

Das Konferenzunternehmen Business Circle initiiert in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK) und dem Bundesministerium für Gesundheit (BMG) den Pflege-Management-Award 2014. Der Preis wurde ins Leben gerufen, um herausragende Leistungen und innovative Management?Projekte der intra? und extramuralen Gesundheits- und Krankenpflege zu identifizieren und auszuzeichnen. Die Einreichung ist in den Kategorien Akutpflege und Langzeitpflege möglich.

Der Pflege-Management-Award wird am 27. Februar 2014 im Rahmen des Pflege-Management-Forums 2014 in Wien vergeben. Der Einreichzeitraum für den Award läuft von 23. September 2013 bis 15. Dezember 2013. Initiator Mag. Gerhard Pichler: „Der Pflege-Management-Award würdigt innovative, erfolgreich umgesetzte Projekte aus der Pflege-Management-Praxis. Wir suchen wegweisende Projekte, die z.B. folgende Themen umfassen: Projekte aus der Pflege-Wissenschaft, die in der Praxis umgesetzt wurden; Pflege-Prozesse und IT; Projekte aus der interdisziplinären Versorgung mit Fokus auf Pflege; Altersgerechte Arbeitswelten; oder Projekte, die zur Verbesserung der Patientensicherheit beigetragen haben.“

Teilnahmeberechtigt sind alle Angehörigen des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege, die zur Ausübung von Führungsaufgaben berechtigt sind und in Österreich arbeiten und wohnen.

Die Projekte werden anhand folgender Kriterien bewertet:

• Nachweisbarer Nutzen für die Patienten / Klienten und/oder das Pflegeteam, der durch Messkriterien (Indikatoren) dokumentiert wird
• Das Projekt muss wiederholbar bzw. nachhaltig sein – d.h. auf andere Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen bzw. Organisationen übertragbar sein

Für Sozialminister Rudolf Hundstorfer sprechen viele Gründe dafür, die Innovationen und Spitzenleistungen der Pflege öffentlichkeitswirksam auszuzeichnen: „Die Pflege repräsentiert die größte Berufsgruppe des österreichischen Gesundheitswesens und die Gesundheitswirtschaft wird in Zukunft der bedeutendste Dienstleistungsbereich, der wesentlich von Pflegefachberufen zu gestalten ist. Mehr als 440.000 Menschen in Österreich brauchen ständig Pflege. Der nun initiierte Preis soll der zentralen Rolle des Pflege-Managements eine adäquate Öffentlichkeit geben.“

Gesundheitsminister Alois Stöger betont: „Mit der zunehmenden Komplexität der Gesundheitsversorgung sind Pflegefachkräfte entscheidende Akteure. Pflege und Betreuung sind ein zentrales Thema der österreichischen Gesundheits-, Sozial- und Gesellschaftspolitik. Der nun ausgelobte Preis stärkt die Pflege – das ist ein wichtiges Signal.“

Ursula Frohner, Präsidentin des ÖGKV begrüßt die Award-Initiative: „Jährlich nehmen etwa 2,8 Millionen Menschen in Österreich Gesundheitsleistungen der Krankenanstalten in Anspruch. Darüber hinaus gilt es, bedarfsgerechte Pflegekonzepte für Pflegebedürftige und deren Angehörige in allen Lebensabschnitten und Situationen zur Verfügung zu stellen. Gemeinsam mit allen Gesundheitsprofessionen nimmt das Pflege-Management diese Aufgaben war und entwickelt permanent neue Versorgungsstrategien.“

Die Fachjury besteht aus Dr. Meinhild Hausreither (BMG), Mag. Paul Resetarics, MSc (BMG), Dr. Margarethe Grasser (BMASK), Univ.-Prof. Mag. Dr. Hanna Mayer, DGKS (Universität Wien), Präs. Ursula Frohner, DGKS (ÖGKV), Mag. Monika Wild, MAS, MSc, DGKS (Ö. Rotes Kreuz), Dr. Gerald Bachinger (Sprecher der ARGE der Patientenanwälte Österreichs) und Mag. Karl Schwaiger, DGKP (Austrian Nurse Directors Association - ANDA).

Die Einreichungsunterlagen können unter http://www.pflege-management-award.at/ angefordert werden.

Kontakt:
Mag. Barbara Brunnsteiner
Tel.: 0664/3050109, Email: barbara.brunnsteiner@reiterpr.com

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: