SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

Pflege auf den Punkt gebracht: Umfassendes Kongressprogramm zur PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG steht

06.06.2013 von Leipziger Messe GmbH

Management- und Fachkongress machen fit für die Zukunft

Die Pflegebranche unterliegt einem permanenten Änderungsdruck: Neue gesetzliche Regelungen, Sparvorgaben der Kranken- und Pflegekassen aber auch gestiegene Erwartungen an die Qualität der Pflege seitens der Patienten und der Angehörigen erfordern neue Ideen und originelle Antworten. Lösungen auf drängende Fragen der Branche sowie praxisnahe Fortbildung für Pflegefachkräfte bietet das Kongressprogramm der PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG (15. bis 17. Oktober 2013), das ab 1. Juli 2013 unter www.pflege-homecare.de abrufbar ist.

„In unserem Kongressprogramm thematisieren wir Aspekte sowohl der klinischen, der ambulanten als auch der stationären Pflege. Damit sind wir die einzige Veranstaltung in Deutschland, auf der alle Kernbereiche der Pflege gleichwertig vertreten sind“, erklärt Kathrein Trute, Projektdirektorin der PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG. Gemeinsam mit zahlreichen Partnern wurde ein Kongressprogramm geschnürt, das zum einen mit Praxisworkshops für Pflegefachkräfte, zum anderen mit aktuellem Wissen für Führungskräfte aus Kliniken, stationären Pflegeeinrichtungen und der ambulanten Pflege überzeugt.

„Damit sich die Besucher leichter orientieren können, haben wir in diesem Jahr das Programm noch stringenter strukturiert. Durch die klare Zuordnung in Management- und Fachkongress erkennt jeder Besucher auf den ersten Blick, welche Seminare für ihn besonders relevant sind“, so Kathrein Trute weiter. Neben dem Management- und dem Fachkongress runden eine ganze Reihe spannender Zusatzveranstaltungen wie die Fortbildung für Praxisanleiter, der Mitteldeutsche Kongress für klinische Intensivpflege oder der Junge-Pflege-Kongress das Angebot ab.

Erstmals finden parallel zur PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG die Leipziger Strategie- und Zukunftstage statt. Mit einem außergewöhnlichen Workshopkonzept richten sie sich vorrangig an Inhaber, Betreiber, Träger, Vorstände und Geschäftsführungen von Pflege- und Gesundheitseinrichtungen, die kreative Denk-Anstöße jenseits des Mainstreams suchen.

Managementkongress: Innovative Zukunftsthemen für Führungskräfte

Der Managementkongress richtet sich konkret an den Erfordernissen von Pflegedienstleitungen in Akutkliniken und stationären Einrichtungen, Heimleitungen und Geschäftsführern von Alten- und Pflegeheimen sowie Inhabern ambulanter Pflegedienste aus. Der Bereich für die klinische Pflege widmet sich unter anderem dem geriatrischen Patienten, der Arbeitsorganisation und Prozessoptimierung, der Personalgewinnung und -Führung oder dem Veränderungsmanagement. Im Programm zur stationären Pflege werden zum Beispiel neue Entwicklungen bei der Betreuung von Menschen mit Demenz, der Einsatz von Robotern, Quartiershäuser und der Integration ausländischer Fachkräfte diskutiert. Für Vertreter der ambulanten Pflege besonders geeignet sind die Seminare und Workshops zum Pflegestufen- und Bedarfsmanagement, Fuhrpark, geriatrische Versorgung im Netzwerk oder zum Pflegeneuausrichtungsgesetz. Auch ein Verkaufstraining ist vorgesehen. In mehreren Ausstellerworkshops demonstriert zudem die Industrie, mit welchen Produkten sich der Arbeitsalltag leichter gestalten lässt und die Versorgungsqualität gesteigert werden kann.

Fachkongress: Praxisnahe Fortbildung für das Fachpersonal

Pflegerische Versorgung, Arbeitsorganisation und Aktuelles zur Demenz – das sind die drei großen Schlagwörter im Fachkongress. Eine große Bandbreite erwartet die Pflegekräfte zu Themen der Versorgung: ob aktuelle Wundbehandlung, Hygiene, Ernährungstherapie, Stoma-Versorgung, Diabetes, Inkontinenz, Schmerzmanagement oder palliative Pflege. Gemeinsam mit anerkannten wissenschaftlichen Fachgesellschaften wurden die einzelnen Programmpunkte entwickelt und bieten so Fortbildung auf dem neuesten Stand.

Bei der Arbeitsorganisation stehen beispielsweise aktuelle Rechtsfragen, die Pflegedokumentation, Risikomanagement, Pflegecontrolling oder Social Media auf der Agenda. Mit Spannung wird zudem ein Erfahrungsbericht aus der Pflege in New York erwartet.

Wie Bewegung bei Demenz helfen kann und welche technischen Innovationen das Leben Betroffener zu Hause erleichtern, zeigt der Demenz Support Stuttgart. In mehreren Vorträgen stellt dieses Zentrum für Informationstransfer aktuelle Ergebnisse aus der Praxis vor und demonstriert anschaulich die Ergebnisse mehrerer Modellprojekte.

Alle Seminare und Workshops werden im Rahmen der Registrierung für beruflich Pflegende zertifiziert.

Zusatzveranstaltungen: Know-how für Spezialisten

Etliche Institutionen nutzen die PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG, um ihre regionale Veranstaltungen durchzuführen. So bietet die Deutsche Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung (DGfW) einen Regionalkongress an. Hier wird ein Update zu Dekubitus und Wundtherapie für Wundexperten gegeben. Zahlreiche Schüler und Auszubildende werden den Junge-Pflege-Kongress Mitteldeutschland des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK) nutzen, um sich zu informieren und die Messe zu besuchen. Einen Fachtag „Demenz“ organisiert die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW). Das Universitätsklinikum Halle bettet seine 12. Fortbildung für Praxisanleiter in das Programm der PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG ein. Für Intensivpflegekräfte von besonderer Relevanz ist zudem der Mitteldeutsche Kongress für klinische Intensivpflege. Mehrere Fachveranstaltungen komplettieren das Fortbildungsangebot, beispielsweise zu „Pflege und Behinderung“, „Bildung“ oder „Selbstbestimmt Wohnen im Alter“.

Über die PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG
Die PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG ist der wichtigste Branchentreff im Osten Deutschlands. Als Fachmesse und Kongress für ambulante, stationäre und klinische Pflege spricht sie alle Kernbereiche der professionellen Pflege gleichwertig an. 2011 kamen an den drei Messe- und Kongresstagen 12.500 Besucher auf das Leipziger Messegelände, gut 260 Aussteller präsentierten sich auf 16.500 Quadratmetern. 270 Referenten stellten in 140 Veranstaltungen im Rahmen des Kongresses innovative Behandlungskonzepte und neue Methoden den 2.250 Kongressteilnehmern vor.

http://www.pflege-homecare.de

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: