SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

3D-Kino im OP-Saal

21.03.2013 von Carl Zeiss

Klinik setzt 3D-Multimediabrille cinemizer OLED zur Beruhigung von Patienten ein

Steht eine Operation an, beginnt die Angst vieler Patienten schon lange im Vorfeld: Allein der Gedanke an das Ambiente im OP-Saal genügt, um Nervosität und Unbehagen zu wecken. Um seinen Patienten eine schonende und nicht-medikamentöse Ablenkung zu bieten, setzt Dr. med. Holger Sauer, Chefarzt der Anästhesieabteilung in der Klinik am Park in Lünen, den cinemizer OLED im Rahmen des Projekts „Angstfreier Operationssaal“ ein. Mit der 3D-Multimediabrille des internationalen Optik- und Optoelektronikunternehmens Carl Zeiss lassen sich vor und während eines Eingriffs frei wählbare Filme betrachten. „Die Filme laufen direkt auf den beiden OLED-Displays der Brille - so können Patienten in eine andere Welt eintauchen und die angstbesetzte Umgebung des Operationssaals hinter sich lassen", erklärt Produktmanager Franz Troppenhagen.

Dr. Sauer, der auch schon das Vorgängermodell cinemizer Plus erfolgreich einsetzte, bestätigt die Vorteile des neuen cinemizer OLED: „Der Effekt der Ablenkung und Beruhigung ist klar spürbar, der Bedarf von Schlaf- und Beruhigungsmitteln ist bereits merklich zurückgegangen. Die Brille ist für uns ein wichtiges Hilfsmittel dabei, unsere Patienten ihren Klinikaufenthalt so angenehm und entspannt wie möglich zu gestalten." Unter anderem per HDMI und optionalem iPod/iPhone-Adapter lässt sich der cinemizer OLED mit zahlreichen Videoquellen verbinden - darunter Smartphones und Tablets. Die OLED-Displays bieten ein klares 2D-Bild oder wahlweise auch einen überzeugenden stereoskopischen 3D-Betrieb.

Positiv für Brillenträger: Beide Displays verfügen über eine separate und stufenlose Dioptrieneinstellung um Sehschwächen direkt auszugleichen. Die integrierten In-Ear Kopfhörer sorgen für den passenden Sound - so lassen sich auch unliebsame Geräusche aus dem OP-Saal überdecken. Der cinemizer OLED ist zu einem Preis von 649 Euro online und im Fachhandel erhältlich.

Carl Zeiss
Die Carl Zeiss Gruppe ist international führend in Optik und Optoelektronik. Die rund 24.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2011/12 einen Umsatz von rund 4,2 Milliarden Euro. In den Märkten Industrial Solutions, Research Solutions, Medical Technology und Consumer Optics trägt Carl Zeiss seit mehr als 160 Jahren zum technologischen Fortschritt bei und verbessert die Lebensqualität vieler Menschen. Der Konzern entwickelt und fertigt Planetarien, Brillengläser, Foto-/Filmobjektive und Ferngläser sowie Lösungen für die biomedizinische Forschung, die Medizintechnik, die Halbleiter-, Automobil- und Maschinenbauindustrie. In über 40 Ländern der Welt ist Carl Zeiss präsent mit rund 40 Produktions- und über 50 Service- und Vertriebsstandorten sowie rund 20 Forschungs- und Entwicklungsstandorten. Die Carl Zeiss AG ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung. Sitz des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen.

Kontakt:
Franz Troppenhagen
Carl Zeiss cinemizer
Tel.:+49(0)7364/20-9761, franz.troppenhagen@zeiss.com

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: