SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

AIT-Projekt gewinnt internationalen Preis

14.03.2013 von AIT Austrian Institute of Technology GmbH

Wettbewerb als innovativstes Projekt gewonnen - „Best Use of Resources“

Die AIT-Experten Andreas Ejupi und Bernhard Jammerbund (eHealth & Ambient Assisted Living, Safety & Security Department) haben am diesjährigen internationalen MIT-Wettbewerb "Health and Wellness Innovation" (22.01. - 01.02.2013) in Boston teilgenommen. Ihr Team "AEON" konzentriert sich auf die Entwicklung von Lösungen für Parkinson-Patienten.

Konkret bestand das Projekt aus 2 Komponenten:
1. tremoCup
Mithilfe von tremoCup kann der Tremor, das Muskelzittern, bei Parkinson-Patienten objektiv im Alltag über einen "smarten Kaffeebecher" gemessen werden. Ein solches Zittern tritt meistens in den Händen auf. Der Patient sowie der Arzt kann das Feedback nutzen um zB die Medikamenteneinnahme zu optimieren und dadurch die Symptome der Krankheit zu lindern.

2. bradyGlove
BradyGlove, ein instrumentierter Handschuh, der für ein objektives Assessment der Parkinson Symptome, sowie zum Training der feinmotorischen Bewegungen eingesetzt werden kann.

Der MIT Wettbewerb
Health and Wellness Innovation ist ein 2-wöchiger, internationaler und interdisziplinärer Wettbewerb bei dem GesundheitsexpertInnen (80 TeilnehmerInnen) aus den verschiedensten Bereichen in Boston an dem renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT) aufeinander treffen. Im Rahmen der Veranstaltungen werden Ideen vom Konzept bis zum ersten Prototyp umgesetzt. Die Ergebnisse werden im Rahmen einer Abschlusskonferenz präsentiert und von einer Jury bewertet.

Links:
•http://newmed.media.mit.edu/health-and-wellness-innovation-2013
•http://www.tremocup.com
•http://www.fastcompany.com/3005184/mit-builds-open-source-platform-your-body

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: