SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

Trost & Hilfe für die kranke Seele - pro mente Wien und Germania

28.01.2013 von pro mente Wien und Germania

„Gegen den Wind arbeiten“ – besonders im sozialen Bereich steht dieses Motto in Zeiten radikaler Budgetkürzungen an der Tagesordnung. Umso mehr freut sich das Team von pro mente Wien über die Finanzspritze der Germania Pharmazeutika GmbH, damit sie weiterhin psychisch erkrankte Menschen bei der Integration unterstützen können.

Höchste Zeit zum Handeln!
Die Zahlen der Arbeiterkammer sind alarmierend. 32 Prozent aller Neuzugänge in die Berufsunfähigkeits- und Invaliditätspensionen erfolgt aus psychischen Gründen wie etwa Depression, Burn-out oder Mobbing. Krankenstände aufgrund arbeitsbedingter psychischer Belastungen dauern länger und die gesamtwirtschaftlichen Kosten belaufen sich auf rund 3, 3 Milliarden Euro jährlich. Bei rein körperlichen Beschwerden werden im Schnitt 2,6 Krankenstandstage, bei mindesten einem psychischen Belastungsfaktor jedoch 3,3 Ausfallstage verzeichnet.

Engagement für psychisch-erkrankte Menschen zahlt sich aus!
Nur eine rasche, professionelle Behandlung im Frühstadium der Erkrankung gewährleistet, dass eine psychische Erkrankungen vollständig geheilt und der Betroffene den Wiedereinstieg ins Berufsleben schafft. PatientInnen, die mit ihren seelischen Problemen allein gelassen werden, verlieren rasch an Selbstbewusstsein, Motivation und Kompetenzen. Soziales Engagement rechnet sich daher auf jeden Fall!

Zusammenarbeit ist wichtig!
Germania Pharmazeutika und Germania Apotheke (team santé) engagieren sich seit Jahren verantwortungsvoll für die Integration von Menschen mit psychischen Erkrankungen und unterstützt pro mente wien. Mag. Georg Fischill von Germania erklärt, warum beide Unternehmen in diese wichtige psychosoziale Institutionen investieren: „Als pharmazeutischer Vertrieb und Apotheke haben wir täglich auch mit psychisch-erkrankten Menschen zu tun. Wir wissen, wie wichtig deren umfassende Betreuung ist, um das Therapieziel nachhaltig zu erreichen. Und wir verfolgen seit vielen Jahren, wie erfolgreich pro mente Wien arbeitet, zum Vorteil für alle Betroffenen.“ Michael Felten, Geschäftsführer von pro mente Wien freut sich über das langjährige Vertrauen und Engagement von Germania und ergänzt: „Fachliches Wissen und persönliches Engagement der Mitarbeiter sind die Voraussetzung für eine erfolgreiche Arbeit. Ob wir unser Ziel tatsächlich erreichen, wird aber auch von finanziellen Ressourcen bestimmt. Wir von pro mente Wien suchen gezielt die Zusammenarbeit mit Sponsoren und freuen uns über die aktuelle Unterstützung von Germania.

Weitere Info unter www.promente-wien.at www.germania.at

Im Bild von links nach rechts: Mag. Wolfgang und Mag. Georg Fischill von Germania, Michael Felten von ProMente Wien. ©Rüdiger Ettl

Rückfragehinweis/Pressekontakt:
Daniela Hennrich
Hennrich.PR
Agentur für Gesundheit und Kommunikation
Bergmillergasse 6/Top 35, A-1140 Wien
Tel. +43 (0)1/879 99 07-18
Mail: d.hennrich@hennrich-pr.at,www.hennrich-pr.at

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: