SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

FH Gesundheitsberufe OÖ: Virtual Reality in der logopädischen Therapie nach Schlaganfall

19.07.2021 von FH Gesundheitsberufe OÖ GmbH

+++ Virtual Reality in der logopädischen Therapie nach Schlaganfall +++

Jährlich erleiden ca. 33.000 Personen in Österreich einen Schlaganfall. Dieser kann unter anderem auch zu einem Verlust von sprachlichen Fähigkeiten, der sogenannten Aphasie führen, welche die Betroffenen im Alltag enorm einschränkt. Eine Möglichkeit diesen Personen zu helfen und die Lebensqualität wieder deutlich zu steigern sind etablierte Therapiemaßnahmen der Logopädie. Ein relativ neuer Ansatz dabei ist die computerunterstütze Begleitung der Therapie mit digitalen Technologien wie Apps oder ganz neu – Virtual Reality – um die Patient*innen zum selbständigen Üben zwischen den Therapien zu motivieren. Um diese Begleitmaßnahmen präzise zu entwickeln und auf die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen abstimmen zu können, wurden die Anforderungen für solche Therapien von Forscher*innen der FH Gesundheitsberufe OÖ entwickelt und kürzlich bei einem internationalen Kongress für Schlaganfalltherapie präsentiert.

Jährlich erleiden ca. 33.000 Personen in Österreich einen Schlaganfall, der unter anderem auch zu einem Verlust von sprachlichen Fähigkeiten (Aphasie) führen kann. Betroffene sind dadurch im Alltag stark eingeschränkt und mit gezielter logopädischer Therapie wird versucht, dem entgegenzuwirken. Es gibt einige Faktoren, die die Effektivität einer logopädischen Therapie erhöhen können. Dazu zählen unter anderem eine erhöhte Therapiesequenz, das wiederholte Üben von identischen Aufgaben sowie die kontinuierlich steigende Anforderung der Übungen. Nach Abschluss der Rehabilitationsmaßnahmen und Entlassung in das häusliche Umfeld ist eine hochfrequente logopädische Therapie jedoch oft schwer umsetzbar, da die übliche logopädische Therapie nur ein- bis zweimal wöchentlich stattfindet. … Lesen Sie hier weiter...

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: