SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

FH Gesundheitsberufe OÖ: Forschungsprojekt im Bereich Logopädie

27.05.2019 von FH Gesundheitsberufe O

+++ Projekt ETKA – Einfluss einer Therapiepause bei Kindern mit phonologischer Aussprachestörung im Alter von 5 bis 6 Jahren +++ Gemeinsam mit Caritas und Volkshilfe +++

Das primäre Ziel der geplanten randomisierten kontrollierten Studie ist es, herauszufinden, wie sich eine 12-wöchige Therapiepause bei Kindern mit einer phonologischen Aussprachestörung im Alter von 5 – 6 Jahren auf die Übertragung des Gelernten in die Spontansprache auswirkt, wenn das Kind zu Beginn der Therapiepause den therapierten Laut (die therapierte Lautverbindung) zu 70 - 80 % in spontansprachlichen Situationen korrekt benützt, im Vergleich zu einer durchgehenden therapeutischen Intervention. Sekundär soll beobachtet werden, ob der Erwerb des Buchstabens einen positiven Einfluss auf den Transfer des gelernten Lautes in die Spontansprache hat. Es soll gezeigt werden, dass Kindern mit einer verzögerten phonologischen Entwicklung die Generalisierung des Gelernten in die Spontansprache nach Erreichen eines bestimmten Grenzwertes durch eine Therapiepause von 12 Wochen gelingt und dass daraus keine negativen Folgen für den Spracherwerb entstehen. Dadurch könnten in Zukunft logopädische Ressourcen effektiver genutzt, wodurch ohne zusätzliche Kosten mehr Kinder, bei gleichbleibender Qualität, therapiert werden könnten… Lesen Sie hier mehr dazu!

Kontakt für Rückfragen:
FH Gesundheitsberufe OÖ GmbH
Mag. Barbara Tomasits
Semmelweisstraße 34, 4020 Linz
Tel.: +43 50 344200 40, Mail
Sie finden diese und weiterer Presseaussendungen auch hier!

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: