SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

Seed-Investment von contextflow

19.03.2018 von contextflow GmbH

+++ Abschluss eines Seed-Investments, geleitet von IST CUBE und APEX Ventures +++ Das Investment ermöglicht die Skalierung von Verkauf und Marketing, sowie die Weiterentwicklung der innovativen KI Kerntechnologie +++

Die im Jahr 2016 gegründet Firma contextflow, eine Ausgründung der Medizinischen Universität Wien, entwickelt die nächste Generation von unterstützender Bildanalyse für die Radiologie, um Radiologen bei der immer größer werdende Arbeitslast und Informationsflut zu unterstützen und die Patientenversorgung zu verbessern. contextflow verwendet dazu seine Deep Learning basierte Technologie, um medizinische Bilddaten und dazugehörige Fakten zu analysieren und damit Radiologen mittels 3D Bildvergleiche fallrelevante Informationen, Referenzen und Statistiken zur Verfügung zu stellen. Markus Holzer, CEO und Mitgründer dazu: “Wir freuen uns sehr, IST CUBE und APEX Ventures als Partner an Bord zu haben und gemeinsam die nächste Phase der Transformation von Europäischer Spitzenforschung in die klinische Anwendung zu bringen und letztendlich auch Patienten eine verbesserte medizinische Versorgung bieten zu können. Ein spezieller Dank für die bisherige Unterstützung der letzten Jahre geht an das Team des TUW i²incubators, sowie an INiTS.”

Das Seed-Investment ist ein Co-Investment angeführt von IST CUBE mit Beteiligung von APEX Ventures. IST CUBE ist ein neuer Venture Capital Fond, der gemeinsam vom Institute of Science and Technology Austria mit externen Investoren mit dem Ziel gegründet wurde, Equity-Investments und Unterstützung für technik- und wissenschaftsbasierte Ausgründungen und Startups zur Verfügung zu stellen. Rupesh Chatwani und Markus Wanko, Managing Directors von IST CUBE, dazu: “Wir sind sehr erfreut, das Team von contextflow als unser erstes Investment unterstützen zu können, da diese auch perfekt mit dem Fokus und den Zielen von IST CUBE zusammenpassen.”

APEX Ventures ist ein Frühphasen-Investmentfonds mit Fokus auf “Deep Tech”- Unternehmen, die auf einzigartiges und schützbares geistiges Eigentum bauen. APEX Ventures zielt auf die Unterstützung von wissenschaftlich basierten Startups, die ihre Technologien als Weltmarktführer in ihrem Feld etablieren möchten, und hat seit der Gründung im letzten Jahr vier Investments abgeschlossen. Andreas Riegler, Gründungspartner von APEX Ventures, dazu: “Wir sind hocherfreut mit dem talentierten Team von contextflow zusammenzuarbeiten und sie auf dem ambitionierten Weg, KI-basierte Lösungen für die Verbesserung der Patientenversorgung zu entwickeln, unterstützen zu können.”

Über contextflow
contextflow ist ein Spin-Off der Medizinischen Universität Wien in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Wien, unterstützt durch die Inkubatoren INiTS und i2c TU Wien. Das Unternehmen stellt Software basierend auf den neuesten Methoden des maschinellen Lernens für die bildbasierte Suche in großen medizinischen Bild- und Referenzdatenbanken her. Die Technologie unterstützt RadiologInnen bei der Erstellung von präziseren Befunden in kürzerer Zeit. Während der Befundung kann direkt und schnell auf relevante Referenzfälle zuzugreifen. Die Basis der Suche bilden Methoden, die Bildinhalte mit semantischen Inhalten verknüpfen, und so klinisch relevante Marker quantifizieren können.
Im April 2017 wurde contextflow mit dem Innovationspreis im Rahmen des Staatspreises Digital Solutions 2017 ausgezeichnet und wird gefördert durch JumpStart & PreSeed des BMWFW abgewickelt durch die aws, sowie durch Start Tech Vienna der Wirtschaftsagentur Wien ein Fond der Stadt Wien

Kontakt
contextflow GmbH
Markus Holzer
Tel.: +43 699 19 02 51 41
markus@contextflow.com

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: