SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

Intelligentes Multi-Ressourcenmanagement im OP

23.02.2018 von Imilia Interactive Mobile Applications GmbH

+++ Imilia optimiert OP-Planung mit künstlicher Intelligenz +++

Der Operationstrakt ist das Herzstück eines Krankenhauses – medizinisch und vor allem finanziell betrachtet. Schließlich ist es eine sehr kostenintensive Umgebung, dort werden aber auch die höchsten Erlöse erzielt. Allerdings lastet dort auch ein immenser Druck auf Mensch und Material. Um den zu mindern, bedarf es einer intelligenten und aktuellen OP-Planung, idealerweise unter Berücksichtigung aller Aspekte. Die Lösung bietet ein softwaregestütztes Multi-Ressourcenmanagement.

Das bietet Imilia Interactive Mobile Applications mit Timerbee Clinic. „Unsere Lösung unterstützt die Anwender bei der Planung von Räumen, Zeiten, Personal, Modalitäten sowie Betten und sorgt dafür, dass diese Planung kurzfristig oder gar live im Cockpit angepasst werden kann“, erläutert Gründer und Geschäftsführer Edward McGreal.

Der Mensch ist besser und effektiver mit KI-Unterstützung. Timerbee Clinic ist die erste OP-Planung, die den OP-Manager mit künstlicher Intelligenz (KI) unterstützt. „Sie kann viele Ressourcen und komplexe Zusammenhänge deutlich verlässlicher und effektiver bewerten als ein Mensch“, stellt McGreal den wesentlichen Vorteil heraus. „Zudem erkennt die KI Risiken früher und macht Vorschläge zu deren Minimierung. Nicht zuletzt können so Leerzeiten in den OP-Sälen vermieden werden.“

Schon bei der Planung weist die künstliche Intelligenz in Abhängigkeit verfügbarer Operateure, bestimmter Säle oder anderer benötigter Ressourcen auf die optimale Terminierung hin. Dabei achtet die Software stets auf eine optimale Auslastung der OPs sowie die Vermeidung von Risiken, etwa Überstunden für das Personal. Während der Operationen reagiert die KI, sobald ein Eingriff schneller endet oder länger dauert. Vorschläge zur agilen Umplanung sind das Ergebnis, weil die künstliche Intelligenz von abgeschlossenen OPs lernt. „Der Algorithmus der KI-Lösung verwirft sehr schnell Möglichkeiten, die nicht erfolgversprechend scheinen, und konzentriert sich einzig auf effektive“, führt McGreal aus. „Die werden gewichtet, was schließlich zu einem Ranking führt, aus dem der OP-Manager die in seinen Augen passende Lösung wählt. KI ist unser Beitrag, die OP-Planung besser und effektiver zu machen.“ Die Kriterien, nach denen die KI Vorschläge berechnet, können von jedem Haus individuell definiert und gewichtet werden.

Über Imilia Interactive Mobile Applications GmbH
Die Imilia Interactive Mobile Applications GmbH wurde 2005 in Berlin gegründet. Ein Jahr später kam mit Timerbee 1.0 die erste Version der Terminplanung auf den Markt. 2014 schließlich wurde die Lösung mit Förderung der Investitionsbank Berlin auf ein komplett neu entwickeltes sehr modernes technisches Fundament gestellt. Timerbee plant und optimiert alle Ressourcen wie Zeiten, Räume, Personal, Geräte, Modalitäten und Betten mit Ihren Restriktionen und Abhängigkeiten. Timerbee bedient heute zwei Felder in Praxen und Krankenhäusern, zum einen mit Timerbee Clinic das Multi-Ressourcenmanagement rund um die OP-Planung, zum anderen mit Timerbee Professional die Online-Terminplanung maßgeschneidert nach den Anforderungen.
Timerbee ist konsequent aus Sicht des medizinischen Dienstleisters gedacht, konzipiert und programmiert. Timerbee erlaubt die Steuerung des Patienten am Behandlungspfad entlang. Der Anwender soll mit seinen teils knappen, auf jeden Fall aber eingeschränkten Ressourcen optimale Ergebnisse erzielen können. Eine gute Planung sorgt für eine optimale Auslastung und damit für weniger Leerlauf und Überstunden, was die Mitarbeiterzufriedenheit steigert. Zeitlich wie medizinisch verlässliche Abläufe freuen den Patienten und erhöhen dessen Zufriedenheit.


Kontakt
Imilia Interactive Mobile Applications GmbH
Theresa Herzog
Wichmannstraße 7, D-10787 Berlin
Tel.: +49(0)30/120 848 872
Mail

Pressekontakt
ralf buchholz healthcare communications
Ralf Buchholz
Alte Volksparkstraße 24, D-22525 Hamburg
Tel.: +49(0)40/20 97 68 05
Mail

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: