SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

Bestimmung von Proteinkonzentrationen durch das Atellica Neph 630 System optimiert

24.10.2017 von Siemens Healthineers

+++ Hohe Präzision, Reproduzierbarkeit und Antigenüberschuss-Sicherheit für fundierte klinische Entscheidungen +++ Zeitnahe Ergebnisse +++ Option zur Verbindung mit der Software Atellica PM 1.0 und mit dem Siemens Remote Service +++

Die bewährte nephelometrische Technologie bietet hohe Präzision, Reproduzierbarkeit und Antigenüberschuss-Sicherheit für fundierte klinische Entscheidungen. Ein umfassendes Menü an Proteintests erlaubt Laboren zeitnah Ergebnisse für Tests bereitzustellen, die bislang an Referenzlabore eingeschickt wurden. Option zur Verbindung mit der Software Atellica PM 1.0 und mit dem Siemens Remote Service vereinfacht Abläufe, minimiert Personalaufwand und zeigt potenzielle Probleme auf, bevor sie zu Störungen der Arbeitsabläufe führen

Mit Atellica Neph 630 bietet Siemens Healthineers Laboren ein System zur nephelometrischen Bestimmung von Proteinkonzentrationen für das kleine bis mittlere Probenaufkommen. Es ermöglicht fortschrittliche Proteintests durch Integration der Bereiche System, Assays, IT-Konnektivität und Fernservice, um dadurch die Quantifizierung von Proteinen im Labor zu vereinfachen

Ansprechpartner für Journalisten
Siemens Healthcare Diagnostics GmbH
Dominique Schwarz
Tel.: +43 664 80117 37766, E-Mail

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: