SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

Vorreiter in Sachen ELGA

20.06.2017 von PCS Professional Clinical Software GmbH

+++ Die Kärntner Software-Firma PCS Professional Clinical Software GmbH hat fast 90 Prozent ihrer österreichischen Kunden erfolgreich an die ELGA angebunden +++ Kunden schätzen PCS als kompetenten und zuverlässigen Partner in Vernetzungsfragen.

Seit bald zwei Jahren läuft nun schon die ELGA-Ausrollung der Funktion „e-Befunde“ in den österreichischen Krankenhäusern und soll mit Jahresende 2017 abgeschlossen sein. Beinahe 90 Prozent der PCS-Krankenhäuser in Österreich sind bereits erfolgreich über die einzelnen, meist nach Bundesländern gegliederten Bereiche namens ELGA-Domänen, an die ELGA angeschlossen. Die Rückmeldungen von Kunden bzw. Domänenbetreibern sind positiv: „In der intensiven Phase vor dem GoLive des jeweiligen Hauses wurden die Salzburger Fondskrankenanstalten vom Team der PCS äußerst kompetent und zuverlässig betreut und die dafür gemeinsam mit PCS-Kunden erstellten Planungen erwiesen sich jedenfalls als korrekt“, meint etwa Ing. Roland Novak, Projektleiter „Umsetzung ELGA“ Salzburg.

Auch MMag. Ing. Christian Stark, ELGA-Projektleiter der Tirol Kliniken, hat die Zusammenarbeit mit PCS als „sehr gut, man könnte sogar sagen hervorragend“ empfunden und betont die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten: „Der Rollout-Plan, der mit PCS erarbeitet und mit allen Tiroler PCS-Häusern abgestimmt wurde, konnte zu 100 Prozent eingehalten werden. Jedes Krankenhaus wurde am geplanten GoLive-Termin an die ELGA angeschlossen, was ein Verdienst der Verantwortlichen bei den Gesundheitsdienstanbietern, der PCS und der ITH-icoserve als Lieferant der Domänen-Software ist.“

Solider Partner durch Erfahrung und Know-how
„Wir sind stolz darauf, dass wir unseren Kunden ein solider und zuverlässiger Partner sein können und dass unsere Software reibungslos Daten mit der ELGA austauscht“, sagt ELGA-Projektmanager der PCS, Dipl.-Ing. Klaus Raninger. Das Thema ELGA ist in der PCS lange vor der tatsächlichen Einführung ein wichtiges Thema gewesen: Seit 2007 ist PCS in verschiedene e-health-Projekte involviert, 2012 startete firmenintern die Intensivphase der ELGA-Vorbereitung. Bereits im Dezember 2015 wurde der erste PCS-Kunde, ein steirisches Krankenhaus, an die ELGA angebunden.

Die ELGA bleibt ein großes Thema in der PCS, als nächster Schritt wird die Dokumentschreibung bis auf den höchsten geforderten Strukturierungsgrad gehoben (EIS Full Support) und seitens ELGA wird die Standardisierung neuer Dokumentarten vorbereitet. „Natürlich werden wir auch zukünftig alles tun um auch die nächsten Schritte gemeinsam mit unsren Kunden erfolgreich umzusetzen“, so Raninger.

Rückfragen an:
Mag. Mirjam Marktl / Marie-Therese Schellander
PCS Professional Clinical Software GmbH
Tel.: +43 463 3003
mirjam.marktl@pcs.at, marie-therese.schellander@pcs.at

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: