SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

European Medicines Agency (EMA) als großer Gewinn für Österreich

23.01.2017 von

Die +++ European Medicines Agency EMA +++, jene europäische Behörde, die für die Zulassung und die Überwachung von Arzneimitteln zuständig ist, wird aufgrund des BREXIT London verlassen. Wien ist ein idealer Standort für die EMA und wertet die Pharmazie in Österreich auf. Die Österreichische Apothekerkammer begrüßt die Bemühungen der Arbeiterkammer und der Wirtschaftskammer Wien und bietet ihre Unterstützung an.

Die Apothekerinnen und Apotheker absolvieren beim Studium der Pharmazie in Österreich eine der qualitativ hochwertigsten Ausbildungen. Der Bevölkerung stehen in Österreich 12.000 zugelassene Arzneimittel zur Verfügung, die in den Apotheken mit Beratung abgegeben werden. Das pharmazeutische Know-how und die Qualität sind hierzulande sehr hoch. „Wien bietet Sicherheit und Qualität. Eine angesehene Institution wie die EMA ist in Österreich mehr als willkommen. Sie hat hierzulande auch die besten Möglichkeiten für die Ausübung ihrer Aufgaben,“ so Mag. pharm. Max Wellan, Präsident der Österreichischen Apothekerkammer. Die Standesvertretung begrüßt ausdrücklich die Bestrebungen, die EMA nach Österreich zu holen und bietet den treibenden Organisationen ihre volle Unterstützung an.

Apotheken auf einen Blick
In Österreich spielen die öffentlichen Apotheken eine wichtige Rolle als Gesundheitsnahversorger. Ob Großstadt, Kleinstadt oder Gemeinde: Die österreichischen Apotheken liefern Qualität auf höchstem Niveau. Insgesamt beraten rund 6.000 akademisch ausgebildete Apothekerinnen und Apotheker in 1.370 Apotheken die Bevölkerung in Gesundheitsfragen. Die Beratungskompetenz ist eine der zentralen Leistungen der Apotheker. Zusätzlich erbringen über 350 Apothekerinnen und Apotheker wertvolle Versorgungs- und Beratungsleistungen für die Patienten in den österreichischen Krankenanstalten.

Fragen an:
Österreichische Apothekerkammer
Mag. Gudrun Kreutner, Mag. Silvia Pickner
Tel.: +43(0)1/404 14 DW 600 und 601
Mobil: 0664/16 15 849
gudrun.kreutner@apothekerkammer.at und silvia.pickner@apothekerkammer.at

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: