SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

VAMED Rehakliniken behaupten Spitzenposition als „World Hospitals“

05.10.2016 von VAMED AG

VAMED Rehakliniken behaupten Spitzenposition als „World Hospitals“

US-Experten bestätigen internationale Anerkennung für die Rehabilitationszentren der VAMED am Gmundnerberg und im Montafon – Beide Einrichtungen bereits zum zweiten Mal mit dem Qualitätszertifikat der Joint Commission International (JCI) ausgezeichnet.

Die österreichischen Rehabilitationszentren der VAMED haben ihre internationale Führungsposition erneut behauptet. Experten der Joint Commission International (JCI) aus den USA haben in den vergangenen Wochen die VAMED Rehakliniken Gmundnerberg (Oberösterreich) und Montafon (Vorarlberg) anhand von etwa 1.000 Kriterien überprüft und deren Zertifizierung als „World Hospitals“ bestätigt. Damit zählen die beiden Einrichtungen erneut zu weltweit rund 800 Kliniken, die von Joint Commission als internationale Spitzeneinrichtung anerkannt wurden.

Neben den Rehakliniken Gmundnerberg und Montafon erfüllen nur drei weitere österreichische Gesundheitseinrichtungen die strengen Kriterien der „World Hospitals“, darunter das Neurologische Therapiezentrum Kapfenberg (NTK), das ebenfalls von der VAMED betrieben wird. Was eine medizinische Spitzeneinrichtung ausmacht ist für Patienten im Internet unter http://www.worldhospitalsearch.org/ abrufbar.

Gottfried Koos, Vorstand der VAMED AG: „Unsere heimischen Rehabilitationszentren zählen zu den führenden Einrichtungen weltweit. Das bestätigte einmal mehr auch die Joint Commission International. Die Aufnahme in die Liste der führenden „World Hospitals“ gibt unseren heimischen Patienten die Sicherheit, in guten Händen zu sein, und bringt internationale Patienten auf der Suche nach hochwertiger Rehabilitation verstärkt zu uns nach Österreich.“

Strengste Kriterien für „World Hospitals“ in mehr als 100 Ländern
Die Joint Commission International (JCI) mit Sitz in Chicago ist das führende internationale Kompetenzzentrum für Qualität und Patientensicherheit im Gesundheitswesen. JCI bietet freiwillige Akkreditierungsprogramme für Krankenhäuser, klinische Labors, Langzeitpflege, häusliche Pflege, medizinischen Transport, ambulante Pflege, medizinische Grundversorgung und akademische Lehrkrankenhäuser. Im Wege der Akkreditierung und Zertifizierung überwacht und unterstützt JCI Einrichtungen in über 100 Ländern. Seit der Gründung im Jahr 1994 wird die JCI-Akkreditierung als Symbol für Qualität anerkannt.

Geprüft werden unter anderem die Qualität und Kontinuität der medizinischen Versorgung, die Berücksichtigung der Patientenrechte oder die Sicherstellung laufender Mitarbeiterschulungen.
Die Bewertung ist für drei Jahre gültig, die Qualitätsstandards werden jedoch jährlich von JCIInspektoren überprüft.

International ausgezeichnete VAMED Rehakliniken in OÖ und Vorarlberg
Das Neurologische Therapiezentrum Gmundnerberg in Altmünster im oberösterreichischen Salzkammergut verfügt als gemeinsame Gesellschaft der VAMED und der gespag über 156 Betten. Menschen, die etwa nach einem Schlaganfall, nach einem schweren Unfall oder in Folge von Multipler Sklerose oder Parkinson stark eingeschränkt sind, erhalten durch die Therapie am Gmundnerberg die Chance, wieder ein weitgehend eigenständiges Leben zu führen. Neben einem qualifizierten und engagierten Spezialistenteam aus Fachärzten, Neuropsychologen, Therapeuten und Pflegepersonen sorgen auch höchste Qualität der Ausstattung und Patientensicherheit für eine optimale Versorgung.

Die VAMED-Reha-Klinik Montafon hat sich seit ihrer Eröffnung im Jahr 2010 mit ihrer Spezialisierung auf die Fachbereiche Orthopädie, Neurologie sowie Herz- und Kreislauferkrankungen zu einer bedeutenden Einrichtung in der westösterreichischen Gesundheitsversorgung entwickelt. Neben einem qualifizierten und engagierten Spezialistenteam bestehend aus Fachärzten (Physikalische Medizin & Rehabilitation, Orthopädie, Kardiologie, Innere Medizin, Neurologie und Allgemeinmedizin), Therapeuten (Psychologen, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Logopäden, Diätologen, Sportwissenschafter), Pflegepersonal (Diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegehelfer) und Verwaltungspersonal wird die beste Versorgung für die Patienten auch durch höchste Standards in der Ausstattung sichergestellt.

Bild: VAMED Rehaklinik Gmundnerberg
Credit: VAMED AG

Über die VAMED AG
Die VAMED wurde im Jahr 1982 gegründet und hat sich seither zum weltweit führenden Gesamtanbieter für Krankenhäuser und andere Einrichtungen im Gesundheitswesen entwickelt. In 78 Ländern auf vier Kontinenten hat der Konzern bereits 760 Projekte realisiert. Das Portfolio reicht von der Projektentwicklung sowie der Planung und der schlüsselfertigen Errichtung über Instandhaltung, technische, kaufmännische und infrastrukturelle Dienstleistungen bis hin zur Gesamtbetriebsführung in Gesundheitseinrichtungen. Die VAMED deckt mit ihrem Angebot sämtliche Bereiche der gesundheitlichen Versorgung von Prävention und Wellness über die Akutversorgung bis zur Rehabilitation und Pflege ab. Darüber hinaus ist die VAMED führender privater Anbieter von Rehabilitationsleistungen und mit VAMED Vitality World der größte Betreiber von Thermen- und Gesundheitsresorts in Österreich. Im Jahr 2015 war die VAMED Gruppe weltweit für rund 17.200 Mitarbeiter und ein Geschäftsvolumen von 1,6 Milliarden Euro verantwortlich.

Rückfragehinweis:
Mag. Ludwig Bichler, MBA
Konzernsprecher VAMED AG
Tel.: +43 1 60127 615
E-Mail: presse@vamed.com

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: