SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

Digitale Aufnahmetechnologie von Agfa HealthCare laut Frost & Sullivan die branchenführende Lösung

12.04.2016 von Agfa HealthCare GmbH

MUSICA-Bildverarbeitungssoftware ist als Garant für hohe Bildqualität, erhebliche Dosisreduktion und höhere Produktivität der Hauptwettbewerbsvorteil, so das Fazit von Frost & Sullivan in seinem White Paper

• Das DR-System von Agfa HealthCare wird den „drei vorrangigen Systemanforderungen des Nutzenversprechens der digitalen Radiographie“ gerecht, so das Fazit von Frost & Sullivan in seinem White Paper.
• Die Bildverarbeitungssoftware MUSICA von Agfa HealthCare wird als entscheidender Wettbewerbsfaktor zugunsten von Agfa HealthCare angesehen.
• Laut Aussage von Agfa HealthCare-Kunden waren die hervorragende Bildqualität des DR-Systems bei weitaus geringerer Dosis und die höhere Produktivität die entscheidenden Faktoren für ihre Kaufentscheidung.

In seinem White Paper „Raising the Bar by Lowering the Dose“ (Neue Maßstäbe durch Dosisreduktion) kam Frost & Sullivan zu dem Schluss, dass sich die Direktradiographie- (DR) Technologie von Agfa HealthCare dank der MUSICA-Bildverarbeitungssoftware von Agfa HealthCare „deutlich abhebt“ von Wettbewerbssystemen und eine „erstklassige“ Lösung biete, die den „drei vorrangigen Systemanforderungen des Nutzenversprechens der digitalen Radiographie“ gerecht werde: hervorragende Bildqualität, möglichst geringe Dosisbelastung und eine hohe Produktivität.

Im Rahmen seiner Analyse röntgentechnischer Industrieunternehmen und der DR-Technologie von Agfa HealthCare stellte Frost & Sullivan fest, dass eine ausgereifte Software für die medizinische Bildgebung heute ausschlaggebend dafür sei, ob ein DR-System die komplexen Benutzeranforderungen erfüllen kann. Aufgrund ihrer hervorragenden Bildqualität bei einer Dosisreduktion von bis zu 60 Prozent* gegenüber herkömmlichen CR/DR-Systemen beziehungsweise von bis zu 40 Prozent im Vergleich zu DR-Systemen von Mitanbietern – so die Studie – wird die Bildverarbeitungssoftware MUSICA von Agfa HealthCare als branchenführende Lösung benannt. Zudem sorge die FMP-Technologie (Fractional Multiscale Processing (Fraktionierte Multiskalen-Verarbeitung)) von MUSICA für hochaufgelöste Röntgenaufnahmen mit brillanten Details und hohem Kontrast, wodurch die Diagnosesicherheit erhöht werde.

Befragt nach den Gründen, warum sie sich für ein DR-System von Agfa HealthCare entschieden hätten, nannten Kunden unter anderem die Stärke von MUSICA und andere Vorzüge des Systems. Bei den von Frost & Sullivan durchgeführten Befragungen gaben US-amerikanische Radiologen an, dass die Bildqualität des DR-Systems von Agfa HealthCare, seine positive Auswirkung auf die Arbeitsabläufe und die Dosisreduktion die wichtigsten Gründe gewesen seien, warum sie sich im Vergleich zu Konkurrenzsystemen für den Kauf eines DR-Systems von Agfa HealthCare entschieden hätten.

Louis Kuitenbrouwer, Vice President Imaging Division bei Agfa HealthCare, erklärte: „Die DR-Technologien von Agfa HealthCare wurden unter Berücksichtigung der Anforderungen unserer Kunden entwickelt. Wir sind froh und stolz, dass unsere DR-Systeme aufgrund ihrer hohen Bildqualität und Detailschärfe im Produktvergleich immer wieder eine Spitzenbewertung erhalten. Wie im White Paper von Frost & Sullivan erwähnt, sind die hohe Bildqualität, die Dosisoptimierung und die Produktivitätsverbesserungen die „drei Schlüssel zum Erfolg radiologischer Abteilungen im Krankenhaus“. Wir können mit Fug und Recht sagen, dass unsere DR-Technologien hochaufgelöste Aufnahmen mit der niedrigstmöglichen Dosisbelastung bieten, was sich laut Aussage unserer Kunden in erheblichen Workflow-Vorteilen niederschlägt.“

*Untersuchungen mit zertifizierten Radiologen haben ergeben, dass Cäsiumbromid- (CR) und Cäsiumjodid- (DR) Detektoren bei Verwendung mit der MUSICA-Bildverarbeitung Dosisreduktionen von 50 bis 60 % im Vergleich zu herkömmlichen Barium-Fluor-Bromid-Speicherfolien erzielen können. Weitere detailierte Informationen sind bei Agfa HealthCare erhältlich.

Weitere Informationen zu den Vorteilen aller DR-Systeme von Agfa HealthCare sind im White Paper (in englischer Sprache) von Frost & Sullivan zu finden unter: http://www.agfahealthcare.com/fs_dr

Über Agfa
Die Agfa-Gevaert-Gruppe gehört zu den weltweit führenden Unternehmen bei Imaging-Lösungen und Informationstechnologien. Agfa entwickelt, produziert und vermarktet analoge und digitale Systeme für die Druck- und Medienindustrie (Agfa Graphics), für das Gesundheitswesen (Agfa HealthCare) und spezielle industrielle Anwendungen (Agfa Materials). Agfa hat seinen Hauptsitz in Mortsel, Belgien. Das Unternehmen ist in 40 Ländern aktiv und verfügt über Vertretungen in weltweit weiteren 100 Ländern. In 2014 erzielte die Agfa-Gevaert-Gruppe einen Umsatz von 2,620 Milliarden Euro.

Über Agfa HealthCare
Agfa HealthCare ist Mitglied der Agfa-Gevaert-Gruppe und ein weltweit führender Anbieter von diagnostischen Bildgebungs- und IT-Lösungen für das Gesundheitswesen. Das Unternehmen verfügt über eine nahezu ein Jahrhundert währende Erfahrung in der Gesundheitsbranche und ist seit den frühen 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts ein Pionier auf dem Markt für IT-Systeme für das Gesundheitswesen. Heute konzipiert, entwickelt und liefert Agfa HealthCare Systeme nach dem neuesten Stand der Technik für die Erfassung, Verwaltung und Verarbeitung von diagnostischen Bildern und klinischen/ verwaltungstechnischen Informationen für Krankenhäuser und Einrichtungen des Gesundheitswesens sowie Kontrastmittellösungen, die effektive Ergebnisse in der medizinischen Bildgebung ermöglichen. Das Unternehmen verfügt weltweit über Verkaufsbüros und Vertreter in mehr als 100 Märkten. Der Absatz von Agfa HealthCare betrug im Jahr 2014 1,069 Milliarden Euro.

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: