SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

Karriere als Gesundheitsprofi und Hochschuldidaktiker!

11.04.2016 von FH Gesundheitsberufe O

Ein Studium an der FH Gesundheitsberufe OÖ ist der Start in eine chancenreiche Jobwelt, denn Gesundheitsberufe sind Zukunftsberufe. Stefan Kollmann hat das mit seinem Karriereportrait bewiesen. Was vor fünf Jahren als Ergotherapie-Student begann, führte ihn über den Master-Lehrgang Hochschuldidaktik für Gesundheitsberufe nun als Mitglied des engagieren Lehr- und Forschungspersonals an den Studiengang Ergotherapie zurück.

Der gebürtige Linzer Stefan Kollmann studierte von 2008 – 2011 an der damaligen Akademie für Ergotherapie an der Landes-Nervenklinik Wagner-Jauregg (nunmehr FH-Studiengang Ergotherapie) und schloss erfolgreich mit Diplom ab. Der berufliche Weg führte ihn über das Institut für Physikalische Medizin am AKh Linz (nunmehr Kepler Universitätsklinikum) auch an die FH Gesundheitsberufe OÖ, wo er als nebenberuflich Lehrender am Studiengang Ergotherapie tätig war. Seit 2015 hält er auch an der Fachhochschule Salzburg als CO-Lehrveranstaltungsleiter Seminare und Vorträge. Derzeit arbeitet Stefan Kollmann am Med Campus III. an der Abteilung Arbeitsmedizin und ist fixes Mitglied des Lehr- und Forschungspersonals am Studiengang Ergotherapie an der FH Gesundheitsberufe OÖ.

„Man lernt nie aus“
Schon bei Abschluss der Akademieausbildung war für Stefan Kollmann klar, dass sein Ausbildungsweg damit nicht abgeschlossen ist. Innerhalb kürzester Zeit, während seiner beruflichen Praxis, wurde für ihn konkret, dass er seinen Horizont außerhalb der Ergotherapie erweitern will. Damit begann der spannende Prozess des Suchens und Findens eines geeigneten Studiums. Schnell stellte sich der Master-Lehrgang der FH Gesundheitsberufe OÖ „Hochschuldidaktik für Gesundheitsberufe“ als das Richtige für ihn heraus. Trotz damals noch fehlender Erfahrungen als Lehrender war für ihn klar, dass „das gemeinsame Erarbeiten von Wissen mit Studierenden für mich ein bereicherndes Erlebnis sein wird!“ Und genauso ist es auch eingetreten und er konnte den Master-Lehrgang 2015 erfolgreich mit dem Titel Master of Health Professions Education (MHPE) abschließen.

„In den Berufspraktika des Hochschuldidaktik-Studiums, die ich zum Großteil an der FH Gesundheitsberufe OÖ direkt am Studiengang Ergotherapie absolviert habe, wurde mir auch die Nähe der ergotherapeutischen Denkweisen zu denen der Hochschuldidaktik und den Prämissen einer „guten“ Lehre bewusst. So ist es beispielsweise in beiden Gebieten wichtig, gute Ziele zu formulieren, Handlungen zu planen und viele Aspekte der jeweiligen Umwelt in die Arbeit mit einzubeziehen. In den Praktika vor Ort erlebte ich das Team als sehr unterstützend. So hatte ich viele Möglichkeiten, Methoden auszuprobieren und konnte durch gegenseitiges Mentoring sowie Coaching super profitieren!“

Karriereschritt Lehren und Forschen
Weiterhin ist es für Stefan Kollmann wichtig, die eigene Weiterentwicklung ständig voranzutreiben und auch über den Tellerrand zu blicken. Somit war es für ihn auch ein logischer Schritt weiter, sich um die ausgeschriebene Stelle als Mitglied des Lehr- und Forschungspersonals an „seinem“ Studiengang Ergotherapie an der FH Gesundheitsberufe OÖ zu bewerben. Seit Dezember 2015 ist er nun Teil des tollen und ausgesprochen horizonterweiternden Teams.

Ideales Werkzeug
Lehrgangsleiterin Mag. Roswitha Mayr ist verantwortlich für das Curriculum des Lehrgangs Hochschuldidaktik und Gesundheitsberufe und stolz auf die Leistungen ihrer Absolventinnen und Absolventen. „Gesundheitsprofis, die neu in die Lehre einsteigen, wünschen sich vor allem Sicherheit für ihre verantwortungsvolle Aufgabe, sie wollen möglichst rasch genauso gut sein wie im Gesundheitsberuf. Diese Sicherheit wird im Lehrgang sehr schnell entwickelt: Es werden nämlich nicht nur tolle Methoden und Werkzeuge vermittelt, sondern Lehrende lernen Brücken von der Theorie in die Praxis zu bauen. Von einer solchen professionellen Lehrpraxis profitieren nicht zuletzt die Patientinnen und Patienten.“

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: