SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

Vorsorgepreis 2016

17.09.2015 von N

DAS VORWORT

Mit der Initiative »Tut gut!« bringen wir das Thema Gesundheitsvorsorge in alle wichtigen Lebensbereiche: in Gemeinden, Betriebe, Kindergärten, Schulen. Der Vorsorgepreis hat dabei eine über die Landesgrenzen hinaus wichtige Bedeutung als Drehscheibe für den Ideen- und Gedankenaustausch zwischen den Ländern und Regionen. Mit dieser Auszeichnung holen wir all jene Projekte vor den Vorhang, die bundesweit den bewussten Umgang mit der eigenen Gesundheit fördern. Ein besonderes Dankeschön gebührt dabei denjenigen, die sich für die Gesundheit ihrer Mitmenschen einsetzen.

Gesundheitsvorsorge ist ein Thema, das uns alle persönlich betrifft. Dabei ist es mit dem einmaligen Gang zum Gesundheitsvorsorge-Check bei der Ärztin/beim Arzt leider nicht getan! Deshalb ist es so wichtig, sich und andere immer wieder zu motivieren, prophylaktisch aktiv zu werden. Der Vorsorgepreis hilft dabei – und zeigt auf, wie viel diesbezüglich in Österreich bereits geleistet wird, oftmals ehrenamtlich. Und gerade dieses Engagement für die Gesundheit anderer wird beim »Vorsorgepreis 2016« erneut in den Blickpunkt der Öffentlichkeit geholt.

DIE IDEE

Um Initiativen mit Vorbildwirkung zu würdigen und die Bevölkerung für Gesundheitsvorsorge zu sensibilisieren und zu motivieren, hat Landeshauptmann- Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka den österreichischen Vorsorgepreis ins Leben gerufen.

Der Erfolg dieser Idee ließ nicht auf sich warten:
Eine Vielzahl an herausragenden Projekten aus unterschiedlichen Bereichen und allen Bundesländern wurden beim »Vorsorgepreis 2008«, »Vorsorgepreis 2009«, »Vorsorgepreis 2010«,»Vorsorgepreis 2012« und »Vorsorgepreis 2014« eingereicht und die besten davon wurden ausgezeichnet.

Der »Vorsorgepreis 2016« gibt Ihnen wieder die Möglichkeit, Ihr Projekt für diese große Auszeichnung vorzuschlagen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Machen Sie mit als:
- Bildungseinrichtungen
- Gemeinden/Städte
- Betriebe
- Private Initiativen

Jede und jeder ist herzlich eingeladen, Projekte zum Thema Gesundheitsförderung und -vorsorge einzureichen.

DIE AUSZEICHNUNG

Der Vorsorgepreis wird in vier Kategorien verliehen:
Bildungseinrichtungen, Gemeinden und Städte, Betriebe und private Initiativen.

In jeder Kategorie werden 2 GewinnerInnen (österreich- und niederösterreichweit) von einer hochkarätigen Jury ausgewählt.

Pro Kategorie ist der Preis mit € 3.000,– dotiert.

Jede Siegerin/jeder Sieger erhält außerdem die aus Bronze gegossene Trophäe, welche die Göttin der Gesundheit, die »Hygieia«, symbolisiert.

Link: Sponsoren

DIE JURY

Prim. Assoc. Prof. Dr. Andrea Dungl-Zauner, Leiterin des klinischen Institutes für Physikalische Medizin und Rehabilitation des Universitätsklinikums Krems, Leiterin der Therapie des Dungl-Zentrums Wien sowie des Zentrums für Traditionelle Chinesische Medizin und Komplementärmedizin an der Donau-Universität in Krems
MR Dr. Gabriele Freynhofer, Ärztin für Allgemeinmedizin, Landesschulärztin für Niederösterreich
Univ.-Prof. Dr. Gerald Gartlehner, MPH, Leiter des Departments für Evidenzbasierte Medizin und Klinische Epidemiologie an der Donau-Universität Krems, Direktor von Cochrane Österreich
MR Dr. Johann Jäger, Arzt für Allgemeinmedizin,ehem. Vizepräsident der Ärztekammer NÖ/Kurienobmann der niedergelassenen Ärzte
Prof. Dr. Rotraud A. Perner, BTh, Psychoanalytikerin und Juristin, Leiterin des Instituts für Stressprophylaxe & Salutogenese
Assoc. Prof. Dr. Andrea Podolsky, Leiterin des Klinischen Institutes für Präventiv- und angewandte Sportmedizin am Universitätsklinikum Krems, Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften
Prim. Dr. Johannes Püspök, Ärztlicher Leiter der Privatkrankenanstalt Moorheilbad Harbach, Leiter Wissenschaft und Evaluierung, NÖ Gesundheits- und Sozialfonds
Univ.-Prof. Dr. Anita Rieder, Leiterin des Zentrums für Public Health. Vizerektorin für Lehre an der Medizinischen Universität Wien(ab 1.10.2015)
Mag. Dr. Klaus Ropin, Leiter des Fonds Gesundes Österreich, Gesundheit Österreich GmbH
Mag. Dr. Werner Schwarz, Sportwissenschaftler und Fachbuchautor, Lektor am Institut für Sportwissenschaften der Universität Wien und an der Fachhochschule Wiener Neustadt, Direktor am Bundessportgymnasium Wiener Neustadt Zehnergasse

Bildunterschrift: LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka und Dr. Vera Russwurm mit der Vorsorgepreis-Trophäe „Hygieia“
Fotocredit: Copyright: NLK Filzwieser

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: