SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

GS1 / EDITEL Frühstück: Rund 100 Besucher informieren sich über GS1 Sync

02.06.2014 von GS1 Austria GmbH

Es war nicht nur der atemberaubende Ausblick auf der neuen Dachterrasse des Haus des Meeres in Wien, Mariahilf, der knapp 100 Besucher am 26. Mai 2014 zum EDITEL GS1 Sync Frühstück anlockte. Das Stammdatenservice der GS1 Austria ist aktueller denn je. Grund dafür ist die EU-Lebensmittelverordnung 1169/2011. Diese sieht ab dem 13. Dezember 2014, die verpflichtende Weitergabe bestimmter konsumenten-relevanter Produktinformationen (z.B. Allergene) auch an Geschäftspartner aus dem Handel vor.

GS1 Austria Geschäftsführer Mag. Gregor Herzog und EDITEL Geschäftsführer Mag. Peter Franzmair begrüßten gemeinsam die Gäste mit einem Aufruf zur Zusammenarbeit: „Gemeinsam werden wir die Nuss knacken“. Denn als zentrale Stammdatenplattform ermöglicht GS1 Sync mit nur einer Verbindung den unternehmensübergreifenden Austausch von vertrauenswürdigen Artikeldaten. „Der Handel ist von der Lösung überzeugt“, bestätigt Mag. Manfred Piller, Bereichsleiter GS1 Standards bei GS1 Austria: „Rewe, Spar, Metro, MPreis sowie Markant haben den GS1 Sync Vertrag bereits unterschrieben bzw. kontaktieren sukzessive ihre Lieferanten“.

Einen spannenden Einblick in diese Entwicklung gaben Mag. Florian Thoma, Department Manager Supply Chain Planning der Metro sowie DI Friedrich Wagner, Leiter des IT-Informationsmanagements der NÖM AG. Die Vorteile eines automatisierten Stammdatenaustausches über Elektronischen Datenaustausch (EDI) mit der EDI Plattform eXite®, erläuterte ergänzend Mag. Gerd Marlovits , zuständig für Marketing & Sales.

Zahlreiche Fragen der Teilnehmer in der abschließenden Diskussionsrunde zeigen, dass die Umsetzung in vollem Gange, aber noch lange nicht abgeschlossen ist. Die tatkräftige Unterstützung durch GS1 Austria und EDITEL ist Unternehmen auf Handels- und Herstellerseite gewiss.

Über EDITEL Austria
EDITEL Austria ist ein führender Dienstleister im Bereich des Elektronischen Geschäftsdatenaustausches (EDI) in Zentral- und Osteuropa. Das Unternehmen mit Firmensitz in Wien und eigenen Niederlassungen in der Tschechischen Republik, Slowakei, Ungarn und der Türkei ist spezialisiert auf die Optimierung und Automatisierung von B2B Geschäftsprozessen nationaler und internationaler Unternehmen.

Für seine Kunden bietet EDITEL Austria dazu ein umfassendes Produkt-, Beratungs- und Dienstleistungsportfolio. Kern der Dienstleistungen ist das hochverfügbare eXite® Business Integration Network über das jährlich mehr als 250 Millionen Transaktionen abgewickelt werden. Die EDITEL Gruppe ist mit seinen Dienstleistungen über ein flächendeckendes Netz von Franchise-Partnern in mehr als 20 Ländern der CEE Region vertreten.

www.editel.at / www.editel.eu

Pressekontakt EDITEL Austria
Sylvia M. Gerber M.A.
EDITEL Austria
Brahmsplatz 3
1040 Wien / Österreich
T +43/1/505 86 02 – 29
gerber@editel.at

Über GS1 Austria
GS1 Austria stellt ein weltweit eindeutiges Identifikationssystem für Standorte, Artikel, Versandeinheiten usw. zur Verfügung. Unser System ist Grundlage für den elektronischen Geschäftsdatenaustausch und die Standardisierung von Nachrichten und Geschäftsprozessen zwischen Unternehmen. Mit GS1 Sync bietet GS1 Austria eine Plattform zum elektronischen Austausch von Produktdaten.

GS1 Austria verbindet den Warenfluss mit dem Informationsfluss. Geschäftsprozesse werden so schneller, günstiger und sicherer. Weltweit hat GS1 in über 150 Ländern knapp 2 Mio. Mitglieder. Mehr als 5 Mrd. Strichcodes werden jeden Tag gescannt. GS1 Austria besteht seit 1977 und ist eine neutrale Non-Profit-Organisation.

www.gs1.at

Pressekontakt GS1 Austria
Mag. Daniela Springs
GS1 Austria
Brahmsplatz 3
1040 Wien / Österreich
T +43/1/505 86 01 – 80
springs@gs1.at

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: