SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

aws Gründerfonds schließt Finanzierungsrunde bei High-Tech Unternehmen VisoCon ab

12.05.2014 von VisoCon GmbH

Mit der VisoCon GmbH erweitert der aws Gründerfonds sein Portfolio um ein Technologieunternehmen im Wachstumsmarkt der Smart-Video-Conferencing-Lösungen.

Gemeinsam mit eQventure, i4g, tecnet equity und ausgewählten Business Angels finanziert der vom Wirtschaftsministerium unterstützte aws Gründerfonds die Marktoffensive der VisoCon GmbH. VisoCon ist ein High-Tech Unternehmen mit Fokus auf innovative Smart-Video-Conferencing-Lösungen. "Mit unserem Investment wollen wir den beabsichtigten Rollout und Vertrieb konsequent vorantreiben. Gemeinsam mit den bestehenden Investoren ist das Unternehmen dafür nun hervorragend aufgestellt", erklärt Ralf Kunzmann, Geschäftsführer des aws Gründerfonds, des größten und aktivsten österreichischen Risikokapitalgebers für frühe Unternehmensphasen.

Der Gründerfonds hat ein Volumen von 65 Millionen Euro, zusätzlich beteiligte sich die Erste Bank mit 3,5 Millionen Euro. "Junge Unternehmen mit großem Potenzial stehen oft vor dem Problem, die Mittel zur Umsetzung ihrer Geschäftsidee und für weitere Ausbaupläne aufzubringen. Daher stellt ihnen der aws Gründerfonds Risikokapital zur Verfügung und investiert gezielt in die Gründungs- und erste Wachstumsphase. Gerade dort hat Österreich Handlungsbedarf, wie auch im aktuellen Innovation Union Scoreboard betont wird", sagt Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner.

Technologieführerschaft in drei Marktsegmenten
Die 2010 gegründete VisoCon GmbH ist Technologieführer in drei innovativen Marktsegmenten: Die Integrationslösung "One-Click"-Videokonferenzen, angepasst in "Industrie 4.0"-Anwendungen, die Videodolmetsch-Terminals z.B. im eHealth-Segment sowie VisoCon-Inside für B2B-Collaboration-Anwendungen als Ergänzung für bestehende Cloud Services. Mit der auf einer API für sichere cloudbasierende Videokonferenzlösungen aufgebauten Technologie bedient VisoCon den Markt für offene webbasierte Konferenzsysteme. Der technologische Vorsprung ist mit mehreren Patenten und Patentanmeldungen abgesichert. Mit dem frischen Kapital wird neben der internationalen Marktoffensive auch die Entwicklung weiterer zukunftsweisender Lösungen für skalierbare Nischenprodukte im Bereich Smart Video Conferencing vorangetrieben.

Das Gründungsteam von VisoCon kommt ursprünglich aus dem Projektumfeld für Air-Traffic-Kommunikationslösungen. Mit einem Entwicklungsbüro in Graz und einer Vertriebsniederlassung in Klosterneuburg bearbeitet das Unternehmen nun den lokalen und internationalen Webcasting- und Videoconferencing Markt.

Über den aws Gründerfonds
Der aws Gründerfonds geht aus der Jungunternehmer-Offensive des Wirtschaftsministeriums und des Finanzministeriums hervor und wird von der Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH (aws) angeboten. Investments des Fonds werden seit der Gründung 2013 sehr stark nachgefragt. www.gruenderfonds.at


Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: