SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

INTEGRI 2014 - Österreichischer Preis für Integrierte Versorgung

08.05.2014 von CompuGroup Medical

DIE INTEGRI-GALA

Am 6. Mai 2014 wurde der INTEGRI zum zweiten Mal im Rahmen eines Galaabends verliehen. Im Anschluß an die Podiumsdiskussion des „Kongress Integrierte Versorgung“, der am Linzer Campus der Fachhochschule OÖ stattfand, moderierte Verlagsleiter und Herausgeber Mag. Roland Schaffler als Brancheninsider die INTEGRI-Gala 2014.

Aus 17, großteils hoch qualifizierter Einreichungen, wählte die unabhängige INTEGRI-Expertenjury auf Basis einer vorangegangenen individuellen Bewertung durch die einzelnen Jurymitglieder einstimmig die herausragendsten Projekte bzw. Initiativen aus.

Flankiert von den beiden INTEGRI-Jurymitgliedern Dr. Susanne Herbek und Dr. Heinz Brock überreichte Bundesminister Alois Stöger die aufwändig gestalteten INTEGRI-Glasojekte des aufstrebenden Künstlers Robert Comploj an die strahlenden Preisträger.

Gesundheitsminister Stöger lobte die INTEGRI-Initative und erläuterte, warum er sich persönlich zum INTEGRI engagiert. Er betonte die Wichtigkeit des konsequenten Ausrichtens von Gesundheitssystemen am Patienten und die damit verbundene nachhaltige Umsetzung von Integrierten Versorgungsmodellen als zentrale Komponente bei der Reformierung des heimischen Gesundheitswesens.

Die Preisträger … and the winners are …
Aus allen Einreichungen wurden am 6. Mai 2014 im Rahmen des Kongresses Integrierte Versorgung an der Fachhochschule Linz die diesjährigen INTEGRI-Preisträger prämiert:

Kategorie „Patienten- und Angehörigenorientierung“
Preisträger: Geriatrische Gesundheitszentren der Stadt Graz
Projekt „GEKO – Geriatrischer Konsiliardienst zur fachärztlichen Versorgung von PWH-Bewohnern“

Kategorie „Gesundheitspolitische Vorreiterrolle“
Preisträger: IVD-Management der OÖGKK für Land OÖ und OÖ Gebietskrankenkasse
Projekt „Integrierte Versorgung Demenz in OÖ (IVDOÖ)“ - Pilotprojekt

Würdigungspreisträger für sozialpsychiatrische Initiativen
Preisträger: Station C3 Behindertenpsychiatrische Station der Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie Rosenhügel
Projekt „Sozialpsychiatrische Rehabilitation von Patienten mit besonderen Bedürfnissen“

Preisträger: Landes-Nervenklinik Wagner-Jauregg Linz & pro mente OÖ
Projekt „Sozialpsyhiatrisches Ambulanzzentrum an der Landes-Nervenklinik Wagner-Jauregg“

Detailierte Informationen unter: http://www.integri.at

INTEGRI-Initiator & Organisator: CompuGroup Medical
„Synchronizing Healthcare“ ist der globale Slogan von CompGroup Medical (CGM) – dahinter verbergen sich keine Schlagworte, sondern eine nachhaltige Vision: wir verfolgen seit Jahren konsequent unser Ziel der Vernetzung aller mitwirkenden Gesundheitsdienstleistungsanbieter zur bestmöglichen und wirtschaftlichen Versorgung von Patienten.
Mit innovativen und hochsicheren IT-Lösungen zur Prozessunterstützung in Krankenhäusern und bei niedergelassenen Ärzten sowie der Kommunikation zwischen den Akteuren und dem Patienten verfügen wir über ein Portfolio, das klar den Überzeugungen der Integrierten Versorgung folgt.
„Als INTEGRI-Initiator und -Organisator wollen wir einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung der Informationsbereitstellung und Verschlankung der Administrationsprozesse im österreichischen Gesundheitswesen leisten“, betont Willibald Salomon, General Manager der CompuGroup Medical CEE GmbH.
http://www.compugroup.at


INTEGRI-Organisator: Gesundheits-Cluster OÖ
Der Gesundheits-Cluster (GC) ist eine Initiative des Landes Oberösterreich, eingebettet in die Clusterland Oberösterreich GmbH und organisiert als branchenübergreifendes Netzwerk mit langjährigem Know-how im Gesundheitsbereich die Ausschreibung und Bewerbung des INTEGRI.
Der Gesundheits-Cluster fungiert als branchenspezifisches Netzwerk für mehr als 215 Partnerunternehmen als zentrale Schnittstelle und Drehscheibe zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Medizin. Unsere zentralen Aufgaben sind die Steigerung der Innovationskraft und internationalen Wettbewerbsfähigkeit, die Stärkung und der Ausbau des Sektors sowie der Zusammenarbeit von Unternehmen, Gesundheitseinrichtungen und Forschungsinstitutionen. Als Organisator des INTEGRI freuen wir uns auf zahlreiche neue Ideen im Bereich der Integrierten Versorgung. Wir fördern und begleiten die Realisierung gerne im Rahmen von Kooperationsprojekten. Seit Bestehen des Clusters konnten bereits 44 hochwertige Ideen der Gesundheitsbranche in Cluster-Kooperationsprojekten mit 168 Partnerbetrieben und einem gesamten Projektvolumen von knapp 8,5 Millionen Euro erfolgreich umgesetzt werden.
„Unsere Aufgabe ist es, die richtigen Leute an einen Tisch zu bringen, um Ideen und Projekte voranzutreiben und Visionen zur Umsetzung zu bringen. Alles im Sinne einer besseren Patientensicherheit“, so Cluster-Manager Mag. (FH) Philipp Wittmann. „Als Organisator des INTEGRI freuen wir uns daher auf zahlreiche neue Ideen im Bereich der Integrierten Versorgung. Wir lassen kreative Lösungen nicht in der Schublade verstauben, sondern fördern und begleiten die Realisierung gerne im Rahmen von Kooperationsprojekten.“
http://www.gesundheits-cluster.at

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: