SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

MCC.MEDIKATION gewinnt M&K Award 2014

10.02.2014 von MEIERHOFER AG

Die „Management & Krankenhaus“-Leser haben entschieden: MCC.MEDIKATION gewinnt M&K Award 2014

Eine Auszeichnung der ganz besonderen Art wurde der MEIERHOFER AG für ihr Produkt MCC.MEDIKATION zuteil: Die Leser der Fachzeitschrift „Management & Krankenhaus“ wählten die Lösung auf Platz 1 in der Kategorie IT & Kommunikation des 1. M&K Awards.

Bereits in der Vorauswahl punktete MCC.MEDIKATION bei der ausgewählten Fachjury aufgrund des hohen praktischen Nutzens im klinischen Alltag und der daraus resultierenden, verbesserten Patientenversorgung. In einem zweiten Schritt überzeugte die Lösung dann auch die Leser der „Management & Krankenhaus“ und damit letztlich die Anwender und Experten aus den Kliniken, die in den Print- und Onlineausgaben des Magazins über ihre „Lieblingsprodukte“ abstimmen konnten.

Medikationssicherheit in Kliniken Topthema

Die Prämierung zeigt einmal mehr, dass das Thema Medikationssicherheit in Krankenhäusern weiter in den Fokus rückt und Lösungen, die für mehr Therapiesicherheit im hektischen Klinikalltag sorgen, gefragter denn je sind.

MCC.MEDIKATION in Kombination mit eMedX schließt die Sicherheitslücke in der Medikation im stationären Bereich. Es wird der komplette Medikationsworkflow – von der Medikationsanamnese über die Verordnung, Dosierung und Gabe - digital abgebildet und in die Patientenkurve integriert. Dosierungen, Applikationsarten, Darreichungsformen und Einnahmeintervalle können im Voraus hinterlegt werden. Jede Gabe wird tagesbezogen im Kurvenblatt des Patienten angezeigt und kann von dort bearbeitet werden. Als Bestandteil des KIS greift MCC.MEDIKATION außerdem auf therapieentscheidende Informationen aus der Patientenakte zu, etwa Allergien oder Vordiagnosen. Umgekehrt ist die Medikation des stationären Aufenthalts aus der digitalen Patientenakte abrufbar. Da alle am Medikationsprozess Beteiligten mit dem gleichen System arbeiten, ist sichergestellt, dass die Daten überall, konsistent und zu jeder Zeit zur Verfügung stehen. Doppelte oder falsche Verabreichungen und Dosierungen können so vermieden werden.

Durch das integrierbare Tool eMedX werden bei einer Verordnung im Hintergrund diverse Prüfungen durchgeführt. Von der Interaktions- über die Dosierungs- bis hin zur Wirkstoff- und Kontraindikationsprüfung - der Arzt sieht sofort, zwischen welchen Medikamenten Wechselwirkungen auftreten können, welche Risiken bestehen oder wo eine Dosisanpassung sinnvoll wäre. Durch die Integration von Arzneimittelkatalogen und Wissensdatenbanken erhält der Arzt fundierte und aktuelle Hinweise zu zugelassenen Medikamenten. Klinikeigene Rezepturen und Hausmedikamente können ebenfalls berücksichtigt werden.

„Die Prämierung durch die Leser der Management & Krankenhaus ist für uns von besonderer Bedeutung. Denn die Verleihung des 1. M&K Awards in der Kategorie IT & Kommunikation zeigt, dass wir praxisnahe Produkte entwickeln, die von den Anwendern gefragt sind und einen wichtigen Beitrag zu einer guten, sicheren und wirtschaftlichen Patientenversorgung leisten“, freut sich Andreas Deris, verantwortlicher Produktmanager bei der MEIERHOFER AG.

Weitere Informationen zu MCC.MEDIKATION und eMedX erhalten Sie unter: http://www.meierhofer.de
Weitere Informationen zum M&K Award erhalten Sie unter: http://www.management-krankenhaus.de

Über MEIERHOFER
Die MEIERHOFER Unternehmensgruppe ist ein europaweit tätiger Anbieter von IT-Lösungen für Einrichtungen im Gesundheitswesen. In Kombination mit praxisorientierten Einführungskonzepten unterstützt das skalierbare Informationssystem MCC die Steuerung medizinischer, pflegerischer und administrativer Prozesse von Universitätskliniken bis hin zum Medizinischen Versorgungszentren. MCC gehört in Deutschland, Österreich und in der Schweiz zu den führenden Klinik-Informationssystemen. Individuelle Beratungs- und Betreuungskonzepte ergänzen das Portfolio.

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: