SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

Wozabal: Kooperation medsimlinz und Wozabal

07.01.2014 von Wozabal Unternehmensgruppe

Den Ernstfall trainieren

Mehr als 700 Notfall-Szenarien können Ärzte, Rettungsdienste und Medizinstudenten auf über 600m² im medsimlinz trainieren. medsimlinz simuliert Standardsituationen aber auch mögliche Zwischenfälle, sodass diese gefahrlos (auch mehrmals) trainiert werden können. Dadurch können etwaige „Fehler“ erkannt und Arbeitsabläufe überdacht werden.

Ärzte, Pfleger und Spezialeinsatzkommandos üben im medsimlinz Trainingszentrum den Ernstfall.Denn: die medizinische Qualität lebt von Erfahrung. „Die Übungssituation muss realistisch sein, damit das Training zum gewünschten Erfolg führt.“,erklärt Dr. Lukas Drabauer, der Leiter des Trainingszentrums medsimlinz: „Genau deswegen sind innovative Partner wie Wozabal so wichtig!“Das Medizinproduktezentrum von Wozabal stellt hochwertige Mehrweg-OP-Textilien, Wärmedecken von Moeck und Bekleidung zur Verfügung. Damit können die Abläufe rund um eine (Not-)Operation noch besser trainiert werden.

Für jede Situation das richtige Setting
Die OP-Mehrweg-Textilien von Wozabal werden für jede Trainingssituation individuell zusammengestellt und können jederzeit an neue Anforderungen angepasst und optimiert werden. Je nach Eingriff, Flüssigkeitsanfall und mechanischer Belastung, werden die passenden Abdeckungen und OP-Mäntel eingesetzt, um die optimale Sicherheit zu gewährleisten. Den Ärzten steht ein flexibles und funktionelles Abdecksystem aus hochwertigen Mehrwegtextilien zur Verfügung, welches bei Bedarf durch sterile Einzelartikel zu einem Komplettset ergänzt werden kann. Alle für eine Operation nötigen Artikel sind somit in einem Set verfügbar und die Abläufe im Operationssaal können noch weiter optimiert werden.

Jeden Tag ein wenig besser
Unter dem Motto „Jeden Tag ein wenig besser!“ werden auch die Trainingssituationen laufend verbessert. Je nach Anforderung der Ärzte können Zwischenfälle und Notfälle vom Neugeborenen, über das Kleinkind bis hin zum Erwachsenen trainiert werden. Auch Geburten sowie komplexe militärische Verletzungsmuster können Teil der Schulung sein. Das interdisziplinäre Trainerteam bestehend aus Psychologen, Medizinern, Pflegern, Notfallsanitätern und Juristen simuliert Ernstfälle egal ob im Rettungswagen, im Spital oder in einer Wohnung. Ebenso kann das Training direkt am Arbeitsplatz des Teilnehmers also in jedem Krankenhaus europaweit zum Beispiel im OP oder in der Intensivstation durchgeführt werden.

Bild: Wozabal Medizinprodukteberater Martin Mairhofer mit medsimlinz Leiter Lukas Drabauer

Über medsimlinz
Das Trainingszentrum medsimlinz ist Teil der Biomed Life Science GmbH und gehört zu je 50% dem Land OÖ, genauer gesagt der Upper Austrian Research GmbH, sowie dem AKH Linz. Das Trainingszentrum ist Gaumard‘s Center of Excellence für Europa, den Mittleren Osten und Afrika. An 221 Kurstagen wurden heuer bereits über 1.500 Personen vom Marktführer im Bereich medizinischer Simulation trainiert.

Über Wozabal
Wozabal bereitet an sieben Standorten täglich über 130 Tonnen Wäsche auf. Damit versorgt die Unternehmensgruppe 2000 Betriebe aus dem Gesundheitswesen, der Hotellerie, der Industrie und dem Gewerbe. Für das textile Management im Gesundheitswesen sind absolute Hygiene und Sicherheit, höchste Qualität und eine perfekte Logistik die Grundvoraussetzungen. Das Dienstleistungsportfolio reicht von der Bereitstellung sämtlicher Textilien (OP-Versorgung, Stationswäsche, Dienstbekleidung und Eigenwäsche) über die Erstellung von individuellen Logistikkonzepten bis zur Unterstützung im Controlling.

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: