SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

ETIAM: Schneller und sicherer Austausch medizinischer Bilder jetzt noch einfacher möglich

04.11.2013 von ETIAM GmbH

ETIAM überarbeitet DICOM-Gateway und gewinnt neue Kunden

Medizinische Bilder und Befunde müssen heute nicht mehr von A nach B transportiert werden. Diesen zeitaufwändigen, kostenintensiven und ineffektiven Weg können Gesundheitseinrichtungen sich im wahrsten Sinne des Wortes sparen. Besonders in Notfällen, bei der Verlegung von Patienten, im Austausch mit dem zuweisenden Arzt und beim Einholen einer Zweitmeinung hat sich der digitale Austausch der Informationen bewährt. ETIAM, ein führendes europäisches Unternehmen für Bild-Kommunikations-Lösungen in der Medizin, bietet seit langem mit ETIAM-Connect eine solche Lösung für den schnellen und sicheren Transfer medizinischer Bilder und Befunde an.

Nun hat das Unternehmen das Herzstück der Lösung, das DICOM-Gateway, überarbeitet und bringt mit ETIAM Nexus 4.0 ein intelligentes Tool auf den Markt. In der Einrichtung wird es mit dem PACS oder direkt mit den Modalitäten verbunden und erlaubt den Ärzten, Bilder und Befunde verschlüsselt über das Internet zu versenden.

„ETIAM Nexus 4.0 hat eine komplett überarbeitete Benutzeroberfläche, die allen Anwendern die Bedienung sehr leicht macht. Gänzlich webbasiert kann das System von jedem PC und jeder mobilen Einheit mittels Webbrowser bedient werden“, erläutert Jürgen Thiem, Geschäftsführer von ETIAM in Deutschland, die Neuerungen.

Bis heute setzen mehr als 150 Gesundheitseinrichtungen in Europa ETIAM-Connect ein. In 2014 kommen dann mehr als 150 in den Regionen Lyon/Rhône Alpes und Paris/Ile de France hinzu. Dort hat ETIAM die jeweiligen Ausschreibungen gewonnen und wird einen telemedizinischen Service für die Versorgung von Schlaganfallpatienten aufbauen. Bestandteile des Projektes sind eine geteilte Tele-Akte, interdisziplinäre hochauflösende Videokonferenzen sowie die Fernbefundung. Airbus Space and Defense hat sich ebenfalls für ETIAM Nexus 4.0 entschieden. Die Sparte für globale Sicherheitslösungen und -systeme des eu-ropäischen Luft- und Raumfahrtkonzerns Airbus wird damit ein Gesund-heitsnetzwerk für Streitkräfte aufbauen.

Mit ETIAM-Connect werden derzeit mehr als drei Million medizinische Bilder pro Monat ausgetauscht. So profitieren über 7.500 Patienten von der telemedizinischen Konsultation unter Experten, egal wo sich diese gerade befinden. „Das ist ein Beleg dafür, dass ETIAM-Connect maß-geblich zur Steigerung der Versorgungsqualität beiträgt“, konstatiert Thiem.

Die Kommunikation mit ETIAM-Connect basiert auf verschiedenen DICOM-Services wie Store, Query and Retrieve und Study Verification. Auf diese Weise können sowohl CT- und MRT-Aufnahmen als auch Bewegtbilder und Videos sowie PDFs ausgetauscht werden. Um die Interoperabilität mit anderen Systemen zu gewährleisten, ist in das Kommunikationssystem das Profil IHE XDS/XDS I implementiert. „Die Daten werden jeweils über eine äußerst sichere, definierte Punkt-zu-Punkt-Verbindung ausgetauscht. Sie sind beim Transfer mit 256-bit SSL verschlüsselt und verbleiben vollständig beim Sender oder Empfänger. Die Daten werden also nicht auf einem Webserver oder in der Cloud gespeichert. Alle Transaktionen sind lückenlos dokumentiert“, so Thiem.

Über ETIAM
ETIAM ist ein Spezialist für medizinische Bild-Kommunikations-Lösungen. Das Unter-nehmen bietet auf Basis einer einzigartigen Software-Technologie und -Plattform sichere Netzwerk-Lösungen für Krankenhäuser und medizinisches Fachpersonal. Die Lösungen zeichnen sich besonders durch einfach zu bedienende, funktionsreiche Software und Dienstleistungen aus.
Bei mehr als 2.000 Kunden in Europa und Nordamerika ermöglichen Lösungen von ETIAM Ärzten, sicher und zuverlässig medizinische Bilddaten austauschen. Dabei integrieren die Systeme nahtlos Dokumente, Filme, Videos, Visible Light sowie andere medizinische Bilder und verteilen sie an jedes PACS und jede elektronische Patien-tenakte (ePA). Alle Anwender profitieren von einem Rund-um-die-Uhr-Support, 24 Stun-den am Tag an sieben Tagen der Woche.

Unternehmenskontakt:
ETIAM GmbH
Jürgen Thiem
Lebacher Straße 4
66113 Saarbrücken
Telefon: 0049/6 81 / 99 63-308
E-Mail: marketing@etiam.com

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: