SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

Neuer Chief Financial Officer von ISS Österreich

06.11.2012 von ISS Facility Services

Vom Ferialpraktikanten ins Top-Management: Florian Eisenmagen, MBA (37) wurde mit 1. November 2012 zum Chief Financial Officer von ISS Österreich bestellt.

Der Wiener Betriebswirt folgt Mag. Michael Krottmayer. „ISS ist schon seit langem Teil meines Lebens. Ich freue mich, die Erfolgsgeschichte des Unternehmens in meiner neuen Position weiter fortschreiben zu können“, so Eisenmagen über seine neue Aufgabe.

Seine Traumkarriere bei ISS startete er mit 15 Jahren als Ferialpraktikant in Wien – und führte ihn bis ins internationale Headquarter nach Kopenhagen, wo er von Oktober 2006 bis Jänner 2009 als Regionaldirektor für Zentral- und Osteuropa direkt an den internationalen Gesamtvorstand, das sog. Executive Group Management, berichtete und als Mitglied des Top-Managements für die Umsetzung der IFS (Integrierte Facility Services)-Strategie in Zentral- und Osteuropa verantwortlich zeichnete und im Anschluss daran von Februar 2009 bis Oktober 2012 als Regional CFO finanzverantwortlich für ISS in Westeuropa war.

„Mit Florian Eisenmagen als neuen CFO für ISS Österreich kommt ein Kollege ins Geschäftsleitungs-Team, der seine Laufbahn hier bei uns in der Brünnerstraße begonnen hat. Ich freue mich sehr, dass unser „Shooting Star“ nun die Erfolge von ISS Österreich mit lenken wird “, erklärt Erich Steinreiber, Geschäftsführer ISS Österreich.

Schon während seiner Schulzeit absolvierte Eisenmagen bei ISS Facility Services in Wien von 1990 bis 1998 jeden Sommer Ferialpraktika. 1993 begann er ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien, 2004 absolvierte er einen Master of Business Administration am Henley Management College, Großbritannien. Von 1996 bis 1998 jobbte er als Assistent des Finanzdirektors bei Securitas Österreich. Im Oktober 1998 begann er bei ISS Zentraleuropa als IT-Manager. Von 2000 bis 2003 war er dort Finanz-Controller. Im Jahr 2003 erfolgte seine Bestellung zum Länderverantwortlichen für die Slowakei und die Tschechische Republik. 2004 wurde er als International Business Manager und Finanzdirektor für Kontinentaleuropa in das ISS Hauptbüro in Kopenhagen berufen. Ab Oktober 2006 konnte er als Regionaldirektor für Zentral- und Osteuropa einen enormen Erfolg in dieser Wachstumsregion verbuchen. Ab Februar 2009 wurde Eisenmagen zum Regional CFO für Westeuropa bestellt, einer wirtschaftlich sehr herausfordernden Region, die mit Frankreich, Belgien, Luxemburg und den Niederlanden ca. 30% des Gesamtkonzernumsatzes umfasst.

„ISS Österreich hat sich über die vergangenen Jahre als klarer Marktführer für Integrierte Facility Services etabliert. Ich freue mich sehr darauf, in meiner neuen Position in meiner Heimat Österreich dazu beitragen zu können, die ISS Strategie mit Fokus auf unsere Kunden und loyalen Mitarbeiter mit umzusetzen und die Marke ISS optimal zu positionieren.“, so Eisenmagen.

Zielstrebigkeit kennt der verheiratete „Tausendsassa“ und Vater einer Tochter übrigens nicht nur aus seinem Job. Eisenmagen: „Als begeisterten Turniertänzer haben mich Präzision, Disziplin und Begeisterung für die Sache jahrelang geprägt. All diese Eigenschaften sind auch in meinem Job ganz entscheidende Erfolgsfaktoren.“

Über ISS Facility Services Österreich
ISS Facility Services ist Österreichs führender Komplettanbieter für alle Dienstleistungen rund ums Gebäude. Unter der Bezeichnung „Integrierte Facility Services“ (IFS) übernimmt ISS das Management und die operative Umsetzung aller Nicht-Kernprozesse eines Unternehmens. Dazu gehören Property Services, Support Services, Cleaning Services, Security Services und Catering Services. In Österreich zählt ISS zu den führenden Anbietern von IFS und stellt DIE Alternative zum klassischen Facility Management dar. Durch die hohe Eigenleistungstiefe ist ISS in der Lage, Services in einer Paketlösung zu integrieren und synergetisch zu optimieren. Das reduziert den zeitlichen Aufwand der ISS-Mitarbeiter und damit die Kosten für die Kunden.
Als Marktführer ist ISS Facility Services in Österreich flächendeckend mit derzeit 14 Niederlassungen und rund 7.500 Mitarbeitern vertreten und damit einer der größten Arbeitgeber Österreichs.
Der Umsatz in Österreich lag 2011 bei EUR 193 Mio. Weltweit beschäftigt ISS etwa 535.000 Mitarbeiter in 53 Ländern und erwirtschaftete 2011 einen Jahresumsatz von EUR 10,5 Mrd.
Um seinen Kunden höchstmögliche Qualität zu garantieren, arbeitet ISS prozessorientiert und verfügt über ein gut funktionierendes Managementsystem. Basis für dieses Managementsystem sind folgende Zertifizierungen: ISO 9001: 2008 Qualitätsmanagementsystem, ISO 14001: 2004 Umweltmanagementsystem und OHSAS 18001:2007 Arbeitsschutzmanagementsystem.

Weitere Auskünfte:
Prok. Ing. Reinhard Poglitsch, MBA
Mitglied der ISS Geschäftsleitung
Brünnerstraße 85, 1210 Wien
Tel.: 05 7400 - 1174, marketing@at.issworld.com, www.issworld.at

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: