SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

Neuer Studiengang für Hebammen an der FH Burgenland geplant

05.08.2021 von FH Burgenland

+++ Neuer Studiengang für Hebammen +++

Expertinnen und Experten orten in ganz Österreich einen akuten Hebammenmangel. Im Burgenland gab es für junge Menschen bisher keine Möglichkeit zur Ausbildung für diesen wichtigen Gesundheitsberuf. Nun soll an der FH Burgenland am Studienstandort Pinkafeld ein sechssemestriges Bachelorstudium Hebamme entstehen. „Uns ist bewusst, wie wichtig eine qualitativ hochwertige Versorgung mit Hebammenleistungen für die Bevölkerung ist. Wir setzen daher seitens des Landes Maßnahmen, die die Qualität der Ausbildung garantieren und gleichzeitig einem Hebammenmangel gegensteuern“, so Landeshauptmann Hans Peter Doskozil. Ein Entwicklungsteam nimmt bereits in diesen Tagen seine Arbeit auf - Studienstart für 15 Studierende soll der Herbst 2022 sein. Das Land übernimmt die Finanzierung. Für die Ausbildung sind keine Studiengebühren vorgesehen. … Lesen Sie hier weiter...

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: