SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

Telemedizin & Telemonitoring – neueste Ansätze auf der ADV eHealth Konferenz in Wien

02.02.2012 von Tieto Austria GmbH

Tieto, einer der führenden Dienstleister für IT-Services und Product Engineering in Europa, wird seiner weltweiten Vorreiterrolle als Entwickler und Anbieter cleverer IT Services einmal mehr gerecht.

Das nordeuropäische Unternehmen wurde 2008 zum Generalunternehmer für das Projekt der schwedischen Gesundheitsakte "NPÖ" ernannt und hat dieses Pendant zur österreichischen ELGA bereits erfolgreich umgesetzt.

Neue Applikationen, wie die Anbindung von Personal Care Devices, sind nur der Beginn einer Vielzahl von Prozessen, die zukünftig rund um ELGA entstehen werden und die den Mehrwert von ELGA - z.B. in Richtung Patientenqualität, Steigerung der Effizienz bei der Patientenbehandlung, usw. - erst so richtig erkennen lassen. Am 18.4.2012 präsentiert Tieto daher im Rahmen der ADV eHealth Konferenz in Wien, dass zukünftige Anwendungen extrem flexibel sein müssen um auf diese neuen Prozesse und Schnittstellen-Anforderungen reagieren zu können und dass Tieto dafür bestens gerüstet ist.

Für Österreich weiterentwickelt: der IHE Integrationsserver
Auf Basis des in Schweden eingesetzten Produktes wurde für Österreich der IHE-Integrationsserver weiterentwickelt und hat in einem Showcase am IHE-Day die Besucher überzeugt. Die neue Lösung integriert - neben den ELGA Basisprozessen wie Befundaustausch -sämtliche Subsysteme bis hin zu Personal Care Devices (Blutzuckermessung, Blutdruckmessung, Waage, Sturzerkennung usw.) und kann dadurch den medizinisch/pflegerischen Prozess in einem deutlich größeren Umfang, auf IHE-Basis unterstützen.

Telemonitoring Komponenten, wie die Datenübernahme von sogenannten PCD's zum Beispiel, generieren aber erst dann einen eindeutigen Mehrwert für den Patienten und den Arzt, wenn diese Daten auch von einer fachkundigen Stelle entgegengenommen, interpretiert und in geeigneter Form unmittelbar an den Patienten rückgemeldet werden.

Herausforderung Telemonitoring
In den aktuellen Projekten in Deutschland wird unter anderem auf die Standardisierung der medizinischen Informationen im Rahmen von Telemonitoring als eine der Herausforderungen hingewiesen. Diese Aufgabenstellung, also die Übernahme unstrukturierter Daten und die Konvertierung in ein standardisiertes Format, ist eines der Hauptfunktionsmerkmale des Tieto IHE-Integrationsservers, wodurch diese zukünftigen Anforderungen schon jetzt als gelöst gelten.

Bei Rückfragen kontaktieren Sie bitte:
Johannes Rössler, Senior Consultant Healthcare, Tieto Austria
Claudia Vlach, Clever & Smart Marketing.

Tieto ist der führende IT & Produkt-Engineering Dienstleister in Nordeuropa und verfügt über innovative Services für die Bereiche IT, R&D und Consulting. Die hoch spezialisierten IT-Lösungen und Services bieten, ergänzt durch eine starke Technologie-Plattform, greifbare wirtschaftliche Vorteile für lokale und globale KundInnen. Als verlässlicher Partner in ausgewählten Branchen, z.B. Papier und Zellstoffindustrie, ist Tieto nah am Kunden und versteht ihre individuellen Bedürfnisse. Mit mehr als 17 000 Experten zählt Tieto zu den führenden Service Integratoren in Europa. Durch die über 40jährigen skandinavischen Wurzeln des Unternehmens und die typische KundInnenorientierung unterscheidet sich Tieto deutlich von seinen Mitbewerbern. In Österreich ging Tieto 2005 aus der CSC hervor. Tieto verfügt in Österreich über Niederlassungen in Wien, Linz und Graz, um „Information & Knowledge“ (= deutsch für das finnische Wort „tieto“) unter Beweis zu stellen. Zu den heimischen KundInnen zählen mobilkom, T-Mobile, Sappi, Mondi, Easy Bank, OMV, ÖAMTC und viele mehr. Partnerschaften existieren mit SAP, Oracle, EMC2, Avaya u.a. www.tieto.com

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution