SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

14. qualityaustria Gesundheitsforum: Telemedizin

12.11.2020 von Quality Austria

+++ Telemedizin: Hohe Akzeptanz bei Patienten, aber für ein Viertel der Mediziner nur Kriseninstrument +++

COVID-19 verhalf der Telemedizin zu einem Popularitätsschub. „Die Akzeptanz von Online-Rezepten und telefonischen Krankschreibungen ist unter den Patienten und Ärzten hoch“, erklärte Christof Pabinger, Präsident von Telemed Austria beim 14. qualityaustria Gesundheitsforum 2020 am 11. November 2020. Allerdings ist rund ein Viertel der Mediziner skeptisch, telemedizinische Leistungen auch abseits von Krisenzeiten einzusetzen, wie eine Befragung unter rund 20.000 Medizinern ergab. Mittels Webinaren für die Ärzte und Zertifizierungen für medizinische Apps möchte Pabinger nun gegensteuern. Gefordert sind aber auch die Gemeinden und Gesundheitsbehörden.

„Es gibt nicht nur einen Mangel an medizinischem Personal in Österreich, sondern auch an moderner Technologie und nachvollziehbaren Daten und Fakten“, analysiert Dr. Günther Schreiber, Netzwerkpartner, Projektmanagement und Koordination Branche Gesundheitswesen, Quality Austria. Gerade in dieser Krise werde deutlich, wie wenig die wesentlichen Daten und Akteure im Gesundheitswesen miteinander vernetzt sind. Schreiber fordert im Rahmen des 14. qualityaustria Gesundheitsforums, dass Digital Health und Telemedizin künftig nicht nur bei der medizinischen Betreuung der Patienten eine stärkere Rolle spielen sollen, sondern ebenso bei der Dokumentation und Planung. Auch das Gesundheitsforum selbst bekam einen Digitalisierungsschub, indem die Fachvorträge und Diskussionen diesmal online stattfanden....Lesen Sie hier weiter...

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: