SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

Tiroler Universität UMIT mit klimaaktiv-Preis ausgezeichnet

06.12.2019 von UMIT- The Health & Life Sciences University

+++ Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe +++

Mit einer Photovoltaikanlage am Dach des Universitätsgebäudes sowie der Erneuerung der Wärmerückgewinnung setzte die Tiroler Privatuniversität UMIT in den vergangenen Monaten wichtige Maßnahmen in Punkto Energieeffizienz. Die Erneuerung der Wärmerückgewinnung der Lüftungsanlage wurde jetzt mit dem klimaaktiv-Preis des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus ausgezeichnet. Der Preis wurde im Rahmen der klimaaktiv Fachtagung „Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe“ in Wien überreicht.

Durch die Umrüstung der Lüftungsanlage auf ein neues, hocheffizientes Hochleistungskreislaufverbundsystem mit einer bedarfsgerechten Regelung und Monitoring konnte die Energieeffizienz um 40 Prozent gesteigert werden. Die dadurch erzielte Energieeinsparung entspricht immerhin dem Jahresstromverbrauch von ca. 100 österreichischen 4-Personen-Haushalten.

125 Tonnen CO2-Entlastung pro Jahr
Auch die vor kurzem fertiggestellte moduloptimierte Photovoltaikanlage auf dem Dach des Universitätsgebäudes optimiert die Energieeffizienz am Universitätscampus der UMIT in Hall. Sie erzielt einen Jahresertrag von ca. 213.000 kWh (entspricht dem Energieverbrauch von 50 4-Personen-Haushalten), die direkt in das Hausnetz eingespeist werden. Die Erneuerung der Wärmerückgewinnung und die neue Photovoltaikanlage führen aber nicht nur zu wesentlichen Kosteneinsparungen, sondern auch zu einer Reduktion der CO2-Emissionen. Insgesamt bewirken die Maßnahmen am Universitätscampus in Hall eine Entlastung von ca. 125 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr.

Die TCC Errichtungs- und Betriebsgesellschaft mbH ist Errichter und Betreiber des Universitätscampus der Universität UMIT in Hall. Mit dem Universitätsgebäude und dem Studentenheim wurden in den Jahren 2003 und 2004 zwei Immobilien mit einer Bruttogeschoßfläche von insgesamt 25.689 m2 in Betrieb genommen. Als Betreiber ist die TCC bemüht, die Energienutzung am Standort stetig zu optimieren. Die jetzt umgesetzten Projekte stellten im Hinblick auf nachhaltige Energienutzung und Ressourceneinsatz einen Teil des fortschreitenden nachhaltigen Energieoptimierungsmaßnahmenprozesses am Standort dar.

Insgesamt wurden im November im Rahmen der klimaaktiv Fachtagung „Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe“ vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) 25 österreichische Betriebe für ihr außerordentliches Engagement in Sachen Energieeffizienz ausgezeichnet. Zu den prämierten Unternehmen zählen 13 klimaaktiv Projektpartner, die sich freiwillig dazu verpflichtet haben, ihren Energieverbrauch kontinuierlich zu senken.

Bildunterschrift: (v.l.) Der Geschäftsführer der TCC Errichtungs- und Betriebsgesellschaft mbH, Florian Koll, und die Rektorin der Tiroler Privatuniversität UMIT, Sabine Schindler, freuten sich über den klimaaktiv-Preis, der ihnen in Wien vom Sektionsleiter des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit Jürgen Schneider überreicht wurde. (Foto: klimaaktiv/APA-Fotoservice)

Für Rückfragen: Mail, Tel.: 0664/4618201

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: