SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

12. Österr. Gesundheitswirtschaftskongress diskutiert über Digitalisierung

03.12.2019 von agentur gesundheitswirtschaft gmbh

+++ „Orkan oder laues Lüftchen?“ - 11. März 2020 in Wien +++

Wird alles anders? Oder kommt es schon nicht so dicke? Die Digitalisierung der Gesellschaft scheidet die Geister. Insbesondere im Gesundheitssektor gibt es nach wie vor Skeptiker, die die an die Wand gemalten Folgen der Digitalisierung für völlig überschätzt halten. Andere Akteure glauben, es wird kein Stein auf dem anderen bleiben.

Der 12. Österr. Gesundheitswirtschaftskongress am 11. März 2020 in Wien wird deshalb der Frage nachgehen, ob die Digitalisierung in der Medizin ein Orkan oder ein laues Lüftchen ist. Der Gesundheitsunternehmer und Kongresspräsident Professor Heinz Lohmann ist persönlich davon überzeugt, dass die Digitalisierung gravierende Veränderungen in der Gesundheitswirtschaft schon heute herbeigeführt hat und erst recht in Zukunft bewirken wird. So seien die Patienten bereits umfänglich digital unterwegs und nutzten ihre Chance, die tradierte Wissensasymmetrie zu ihren Gunsten zu verschieben. Sie würden in Zukunft zu maßgeblichen Treibern des Wandels werden. Prof. Lohmann wörtlich: „Alle Akteure der Gesundheitswirtschaft sind gut beraten, sehr aktiv die digitalen Herausforderungen für sich anzunehmen und selber gestaltend auf die künftigen Entwicklungen einzuwirken.“...Lesen Sie hier weiter!

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: