SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

MEDICA 2017, 13. bis 16. November: Premiere für das MEDICA LABMED FORUM

11.10.2017 von Messe Düsseldorf

+++ Innovationsmotoren Laboratoriumsmedizin, Molekularpathologie, Mikrobiologie, Medizintechnik und Life Sciences +++ können einzeln oder in Kombination bei spezifischen Problemstellungen neue Impulse für die Diagnostik und Therapie geben. Diese werden anhand ausgewählter Trendthemen der Labormedizin im Rahmen der MEDICA 2017 in Düsseldorf beim ersten MEDICA LABMED FORUM aufgegriffen und mit dem Fachpublikum diskutiert. An allen Veranstaltungstagen gibt es einen täglichen Themenschwerpunkt, der in der Messehalle 18 von jeweils 11 bis 16 Uhr präsentiert wird. Fachbesucher der mit mehr als 5.000 Ausstellern weltführenden Medizinmesse MEDICA erhalten zu dem englischsprachigen Forum kostenfreien Zutritt.

„Das Forum findet mitten im Messegeschehen statt. Das gemeinsame Anliegen aller vier Tage ist es, den Elfenbeinturm des Labors mit seinen Maschinen und Computern zu verlassen und aktuelle Fragen aus der Fach- und Tagespresse aufzugreifen, auf die das Labor eine Antwort geben kann. Zum Beispiel: Kann man Krebs aus dem Blut diagnostizieren, Stichwort Liquid Biopsy? Wie sicher sind Teststreifen und andere Schnelltests für Diabetes, Herzinfarkt oder HIV, Stichwort Point-of-Care-Testing?“, umreißt Prof. Dr. Georg Hoffmann, der als Geschäftsführer des Trillium Verlags für die inhaltliche Ausgestaltung verantwortlich zeichnet, das spannende Diskussionsspektrum. Es werden zudem gesellschaftlich kritisch diskutierte Themen wie Fernreisen und Sextourismus, Flüchtlinge, afrikanische Epidemien oder Billigoperationen fernab der Heimat aufgegriffen und mit der Frage verbunden, inwieweit hieraus schwerwiegende Gesundheitsgefahren drohen und vermieden werden können.

Weiterführende Informationen