SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

7-Tesla-Scanner Magnetom Terra mit neuer klinischer Feldstärke

28.08.2017 von Siemens Healthcare Diagnostics GmbH

+++ Erste CE-Zulassung für einen Ultrahochfeld-Magnetresonanztomographen erteilt +++ Neuer Detailgrad für muskuloskeletale und neurologische Applikationen auf dem weiteren Weg hin zur Präzisionsmedizin +++ Leichte Integration des Magnetom Terra in das klinische Umfeld +++ Dual-Mode-Funktionalität ermöglicht klinische und Forschungsanwendung und bietet damit eine ideale Plattform für die translationale Forschung +++

Siemens Healthineers hat die CE-Zulassung für den 7-Tesla-Magnetresonanztomographen (MRT) Magnetom Terra erhalten: Magnetom Terra ist damit der erste klinisch zugelassene Ultrahochfeld-MRT überhaupt. Siemens Healthineers, weltweiter Markt- und Innovationsführer in der Magnetresonanztomographie, beschreitet so gemäß dem Firmenmotto „Engineering Success. Pioneering Healthcare. Together.“ einmal mehr Neuland in der medizinischen Bildgebung und etabliert gemeinsam mit seinen Kunden eine neue klinische Feldstärke in der MR-Bildgebung. Nutzer in Europa können das System nun für die routinemäßige klinische Anwendung bei neurologischen und muskuloskeletalen Untersuchungen einsetzen. Denn die CE-Kennzeichnung besagt, dass das Produkt allen EU-Anforderungen hinsichtlich Sicherheit, klinischem Nutzen und Umweltschutz entspricht.

Siemens Healthineers ist das separat geführte Healthcare-Geschäft der Siemens AG. Es unterstützt Gesundheitsversorger weltweit dabei, aktuelle Herausforderungen zu meistern und sich in ihrem jeweiligen Geschäftsumfeld weiterzuentwickeln. Als führendes Unternehmen der Medizintechnik entwickelt Siemens Healthineers sein Produkt- und Serviceportfolio stetig weiter. Das gilt für die Kernbereiche der Bildgebung für Diagnostik und Therapie sowie für die Labordiagnostik und die molekulare Medizin. Zusätzlich werden die Angebote im Bereich digitale Gesundheitsservices und Krankenhausmanagement gemeinsam mit den Betreibern stetig weiterentwickelt, um sie dabei zu unterstützen, neue Geschäftsmöglichkeiten zu entwickeln und Betreiberrisiken zu minimieren. Im Geschäftsjahr 2016, das am 30. September 2016 endete, erzielte Siemens Healthineers ein Umsatzvolumen von 13,5 Milliarden Euro und einen Gewinn von mehr als 2,3 Milliarden Euro und ist mit rund 46.000 Beschäftigten weltweit vertreten.

Ansprechpartner für Journalisten
Siemens Healthcare Diagnostics GmbH
Dominique Schwarz
Tel.: +43 664 80117 37766, E-Mail

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen: