SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

Radiologie mit Weitblick

29.05.2017 von Agfa HealthCare GmbH

+++ 98. Deutscher Röntgenkongress, 24.-26. Mai 2017 in Leipzig +++ Radiologie mit Weitblick +++

Agfa HealthCare präsentierte Neuheiten - von Erweiterungen in ORBIS RIS und IMPAX PACS bis hin zu den aktuellen Direktradiographie-Lösungen. Lesen Sie hier über:

Dosismanagement für mehr Patientensicherheit
tqm|DOSE bietet anbieterneutrale und protokollübergreifende Dokumentation

Erfolgreiches Praxismanagement von der Terminplanung bis zur Abrechnung
Agfa HealthCare bietet mit Atrium RIS Lösung für Praxen und MVZ

Ein System für Radiographie und Fluoroskopie
Multifunktionsgerät DR 800 glänzt durch Vielseitigkeit

Röntgenanlagen zukunftsfähig machen
Mobile Upgrade-Lösung für mobile und ortsfeste Röntgeneinrichtungen

Flexible Bildgebung direkt am Patientenbett
Schlanke Lösung ermöglicht Aufnahmen in schwierigen Situationen

White Paper: Thorax-Bettaufnahmen ohne Streustrahlenraster
Verbesserung von Bildqualität und Arbeitsabläufen durch fraktionierte Multiskalen-Bildprozessierung

Anwenderbericht: Neuausrichtung mit neuen DR-Systemen
Borromäus Hospital Leer löst bestehende Lösungen durch DR 600 und DX-D 800 ab

Kontakt:
Agfa HealthCare GmbH
Martina Götz
Leitung Marketing Kommunikation
Deutschland, Österreich, Schweiz
Konrad-Zuse-Platz 1-3, D-53227 Bonn
Tel.: +49 228 2668 4710
martina.goetz@agfa.com

Pressekontakt:
ralf buchholz healthcare communications
Ralf Buchholz
Alte Volksparkstraße 24, D-22525 Hamburg
Tel.: +49 40 2097 6805
r.buchholz@ralfbuchholz-hc.de
www.ralfbuchholz-hc.de

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen:




Die A.S.K. Infektionsschutz Mappe wurde von HYGline GmbH hygiene issues & management entwickelt. Ziel ist es, Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens – insbesondere den Alten- und Pflegeeinrichtungen – einen raschen Überblick über alle notwendigen Maßnahmen im Anlassfall zu geben.
In der Mappe befinden sich wertvolle Unterlagen, die sowohl an das medizinische Personal als auch an die Betroffenen und deren Angehörigen gerichtet sind.
Informationen unter: +43 (1) 280 20 88; office@hygline.at