SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

Der Graffitischutz, der zurückpinkelt

23.05.2017 von fabachem Astleithner GmbH

+++Fabachem Astleithner entwickelt Protector für Hauswände+++

Wer kennt sie nicht, die lästigen Graffitis auf den Fassaden? Zu allem Überfluss werden die Fassaden auch noch von Hunden für ihr Geschäft genutzt. Neben der hässlichen Optik ist man auch noch mit einer teils massiven Geruchsbelästigung konfrontiert.
Das hat den heimischen Entwickler - Fabachem aus Wr. Neustadt - dazu inspiriert, gleich beide Probleme auf einen Schlag zu lösen. GRAFFITI PROTECTOR 12 wird nach der gründlichen Wäsche (Entfettung) mit BIOthek Allesreiniger mittels Microfasertuch auf nicht saugendem Untergrund gleichmäßig aufgetragen und je nach Verschmutzung bzw. Verwitterung stärker poliert, bis die Flüssigkeit wegpoliert ist! Geeignet ist die Behandlung für Reibeputze, Kalkfassaden und Ziegel. Auf der Oberfläche entsteht so ein Langzeitschutz, der Wasser, Öl und Schmutz abperlen lässt. Dadurch lassen sich Graffitis leicht mit warmen Wasser entfernen.

Fotocredit: kessler-werbung, Prof. Erwin Kessler GmbH

Über fabachem Astleithner GmbH
fabachem ist ein kompetenter Partner für die Reinigung von Gebäuden, Werkstätten, Produktionsbetrieben sowie für Dienstleister mit Bedarf an Produkten der technischen Chemie. Die Herstellung aller chemischen Produkte in eigener Produktion sowie 25 Jahre Know-how und Wissen auf diesem Gebiet machen fabachem zu einem gefragten Partner auf diesem Gebiet.

Unsere Produkte: Handseifen, Hautlotionen und Papier für Hygienebedarf sowie alle gängigen Reinigungsmittel für Gewerbe, Industrie, Gastronomie oder Endverbraucher in höchster Qualität und hervorragendem Preis-Leistungsverhältnis.

Für Rückfragen:
Herr Franz Astleithner
Samuel Morse Straße 5
2700 Wiener Neustadt
T: +43 (2622) 84 162-0
E: office@fabachem.com

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen:




Die A.S.K. Infektionsschutz Mappe wurde von HYGline GmbH hygiene issues & management entwickelt. Ziel ist es, Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens – insbesondere den Alten- und Pflegeeinrichtungen – einen raschen Überblick über alle notwendigen Maßnahmen im Anlassfall zu geben.
In der Mappe befinden sich wertvolle Unterlagen, die sowohl an das medizinische Personal als auch an die Betroffenen und deren Angehörigen gerichtet sind.
Informationen unter: +43 (1) 280 20 88; office@hygline.at