SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

cleanzone 2017: 17. bis 18. Oktober

11.05.2017 von Messe Frankfurt Exhibition GmbH

+++ Strategiekommission zur Cleanzone gegründet +++ International, innovativ, interdisziplinär und anwendungsorientiert: Für die Kommission die besonderen Stärken der Cleanzone +++ Cleanzone 2017 steht im Zeichen der Digitalisierung +++

Für die Cleanzone hat die Messe Frankfurt eine Strategiekommission gegründet. In die Kommission berufen wurden Dr. Jürgen Blattner, BSR Ingenieurbüro, Frank Duvernell, profi-con, Joachim Ludwig, Colandis, Michael Müller, vali.sys, Josef Ortner, Ortner Reinraumtechnik, Thorsten Schmitt, Siemens und Markus Thamm, Cleanroom.de.

Johannes Schmid-Wiedersheim, Leiter Brandmanagement Cleanzone, begründet den Schritt: „Eine erfolgreiche Messe kann nur im engen Austausch mit der Branche vorangetrieben werden. Deshalb haben wir diese Strategiekommission ins Leben gerufen, die uns bei der Ausrichtung und Themensetzung der Messe kompetent berät.“

Die Kommission traf sich im März zum ersten Mal. Sie hob hervor, dass die Cleanzone als internationale, innovative, interdisziplinäre und anwendungsorientierte Veranstaltung eine herausragende Bedeutung für die Branche hat. Die wirtschaftliche Situation der Hersteller von Reinraumtechnik wurde insgesamt sehr positiv bewertet und der Reinraummarkt als einer der am schnellsten wachsenden Märkte der Welt bezeichnet, der aber auch vor Herausforderungen steht. Diese beschrieb Josef Ortner, Ortner Reinraumtechnik, wie folgt: „Die Reinraumtechnik in den unterschiedlichen Branchen wird sich in den kommenden Jahren in vier Kernelementen verändern: Sicherheit, Flexibilität, Information und Energie. Jedes dieser Themen wird den Einsatz und die Entwicklung von Leistungen und Technologien massiv vorantreiben. Grundlegend neue Denkweisen mit lückenloser vernetzter Betrachtung werden alle Prozesse und Leistungen prägen.“ Als konkrete Ergebnisse dieser rasanten Veränderung nannte er unter anderem kürzere Bauphasen, niedrigere Kosten, schnellere Reaktionszeiten und eine intelligentere Datennutzung in den Prozessen.

Aus den Überlegungen der Kommission entwickelten sich auch Anregungen zu den Top-Themen der Cleanzone. Neben der Weltraumforschung als Innovationsmotor in der Reinraumtechnik steht die Cleanzone 2017 im Zeichen digitaler und smarter Lösungen. Dazu gehören Automatisierungs- und Robotertechnik ebenso wie die Vernetzung der Messgeräte und der gewonnenen Daten. Außerdem wird es in Zukunft immer wichtiger, den Reinraum flexibel auf neue Produktionen anzupassen, neue Maschinen schnell zu integrieren und die Produktionsanlagen am aktuellen Bedarf auszulegen. Digitale Lösungen spielen auch bei der Steigerung der Energieeffizienz eine wichtige Rolle, ein weiteres zentrales Thema der Cleanzone 2017. Eine immer größere Bedeutung nimmt die Simulation von Luftströmungen ein, um damit mehr Planungssicherheit im Vorfeld zu erhalten. Mehr Informationen zu diesen hochaktuellen Themen erhalten Besucher auf der Internetseite der Cleanzone unter der Rubrik „Top-Themen“ sowie auf der Messe am 17. und 18. Oktober bei den Ausstellern und im umfangreichen Rahmenprogramm.

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen:




Die A.S.K. Infektionsschutz Mappe wurde von HYGline GmbH hygiene issues & management entwickelt. Ziel ist es, Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens – insbesondere den Alten- und Pflegeeinrichtungen – einen raschen Überblick über alle notwendigen Maßnahmen im Anlassfall zu geben.
In der Mappe befinden sich wertvolle Unterlagen, die sowohl an das medizinische Personal als auch an die Betroffenen und deren Angehörigen gerichtet sind.
Informationen unter: +43 (1) 280 20 88; office@hygline.at