SCHAUFENSTER

Neues aus der Gesundheitswirtschaft

<< zurück

Studieren an der Ferdinand Porsche FernFH - auch ohne Matura

01.08.2016 von Ferdinand Porsche FernFH

Aging Services Management an der Ferdinand Porsche FernFH:
Studieren an Österreichs einziger Fern-Fachhochschule – auch ohne Matura


Viele qualifizierte Fachkräfte wollen sich fortbilden und beruflich weiterentwickeln. Was viele jedoch nicht wissen: Auch ohne Matura kann man ein Studium beginnen. Neben Reifeprüfung und Studienberechtigungsprüfung ist eine einschlägige berufliche Qualifikation mit Zusatzprüfungen ebenso ein möglicher Zugang für ein Studium. So bietet etwa der österreichweit einzigartige Bachelorstudiengang Aging Services Management an der Ferdinand Porsche FernFH für Berufstätige im Gesundheits- und Sozialbereich eine optimale Möglichkeit zur akademischen Fortbildung.

Wer eine Matura, Studienberechtigungsprüfung oder Berufsreifeprüfung hat, kann an einer österreichischen Hochschule inskribieren. Es gibt aber auch andere Wege zum Hochschulzugang. Eine Ausbildung in einem fachlich relevanten Lehrberuf oder ein Abschluss einer dreijährigen berufsbildenden mittleren Schule werden ebenso als Studienberechtigung anerkannt. Allerdings müssen Kenntnisse in Mathematik und Englisch nachgewiesen werden. Die Ferdinand Porsche FernFH bietet qualifizierten Studieninteressierten ohne Matura die Möglichkeit, sich für die Bachelorstudiengänge zu bewerben und die dafür notwendigen Zusatzprüfungen vor dem Studienantritt an der FernFH abzulegen. Als spezielles Service bietet die FernFH kostenlose Online-Vorbereitungskurse für diese Qualifikationsprüfungen an.

Karrieresprung durch interdisziplinäres Studium
Das Bachelorstudium Aging Services Management ist eine der Studienrichtungen, die an der FernFH absolviert werden können. Aging Services Management baut auf einem in Österreich einzigartigen Curriculum auf. Es verbindet Managementkompetenzen mit Kenntnissen zu Konzepten zur Steigerung der Lebensqualität der älteren Generation, insbesondere zum Einsatz von neuen Technologien zur Unterstützung im Alltag. Inhaltlich setzt das fächerübergreifende Studium im Schnittbereich zwischen Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Gerontologie und Gesundheitswissenschaften an. „Die Absolvierung unseres Studiums qualifiziert für Managementaufgaben in Betreuungs- und Beratungseinrichtungen sowie für Positionen in der Strategieentwicklung zum Thema Gestaltung einer alternsgerechten Umwelt. Immer mehr Unternehmen entdecken ältere Menschen als Zielgruppe und sind auf eine entsprechende Beratung angewiesen“, erläutert Studiengangsleiterin Prof.in (FH) Mag.a Dr.in Karin Waldherr die Karrieremöglichkeiten der Absolventinnen und Absolventen.

Zeit- und ortsunabhängig Studieren
Ein Studium an Österreichs einziger öffentlicher Fern-Fachhochschule ist für die Studierenden so flexibel wie möglich gestaltet: Effizienz und Flexibilität des Fernstudiums werden mit den sozialen Aspekten der Face-to-Face-Kommunikation verknüpft. Lediglich 20 Prozent des Studiums bestehen aus obligatorischen Präsenzphasen, die an sechs Tagen pro Semester stattfinden. Der Großteil des Studiums erfolgt online über den virtuellen Campus. Diese Kombination aus zeit- und ortsungebundenem Studieren und wenigen Präsenztagen kommt vor allem den Bedürfnissen von Berufstätigen oder Eltern mit betreuungspflichten Kindern entgegen und erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Bewerbungen für den Bachelor-Studiengang Aging Services Management sind noch bis 30. August 2016 möglich.

Bildtext: Prof.in (FH) Mag.a Dr.in Karin Waldherr, Studiengangsleiterin des Bachelor-Studiums Aging Services Management an der Ferdinand Porsche FernFH.
Fotocredit: Stephan Huger

Über die Ferdinand Porsche FernFH
Die Ferdinand Porsche FernFH ist Österreichs einzige Fern-Fachhochschule. Sie ist eine hundertprozentige Tochterorganisation der Fachhochschule Wiener Neustadt und wurde 2006 gegründet. Durch innovative Lern- und Lehrformen im Bereich Distance Learning übernimmt die FernFH eine Vorreiterrolle beim Thema Fernstudium in Österreich. Die Ferdinand Porsche FernFH ist die erste österreichische Fachhochschule, die mit dem Qualitätssiegel der internationalen Agentur zur Qualitätssicherung im Hochschulbereich (FIBAA) ausgezeichnet wurde. Alle fünf derzeit angebotenen Studiengänge sind durch die AQ Austria, die Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria, akkreditiert. Weitere Studiengänge befinden sich in Vorbereitung. Die Ferdinand Porsche FernFH hebt die gesetzlichen Studiengebühren von 363,36 Euro pro Semester zzgl. ÖH-Beitrag ein.

Weitere Informationen zum Unternehmen/zur Institution

Nach Volltext in allen Meldungen der Gesundheitwirtschaft suchen:




Die A.S.K. Infektionsschutz Mappe wurde von HYGline GmbH hygiene issues & management entwickelt. Ziel ist es, Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens – insbesondere den Alten- und Pflegeeinrichtungen – einen raschen Überblick über alle notwendigen Maßnahmen im Anlassfall zu geben.
In der Mappe befinden sich wertvolle Unterlagen, die sowohl an das medizinische Personal als auch an die Betroffenen und deren Angehörigen gerichtet sind.
Informationen unter: +43 (1) 280 20 88; office@hygline.at