SCHAUFENSTER

02/2016

qualitas_160201

02/2016

Melden Sie sich zum Durchblättern/Download der Ausgabe an.

ARTIKEL IN DIESER AUSGABE

Genau gelauscht

Roland Schaffler

1816 hat der Bretone René Théophile Hyacinthe Laënnec die direkte Auskultation (Ohr auf den Patientenbrustkorb) zuerst mit einer Papierrolle, später mit seinem hölzernen Hörrohr verbessert. Dann kam das Stethoskop mit Bügel für beide Ohren. David Littmann, US-amerikanischer Kardiologe deutsch-jüdischer Abstammung, verbesserte die Akustik in den 1960er-Jahren...

PDF (56.07 KB)
qu1602_1

Personalbindung & Motivation über den Patient First-Mechanismus

Anton Prettenhofer,  Micha Strack,  Gerd Hartinger

Eine Pfadanalyse kann Wirkungsketten in den Daten von Mitarbeiterbefragungen (MAB) aufdecken. Wirkungsketten lassen Zusammenhänge in Organisationen besser verstehen und sichern strategische Entscheidungen ab.

PDF (354.90 KB)
qu1602_2

Medikamentenapplikationsfehler – Wege der Fehlervermeidung an der SALK

Redaktion

Fehler bei der Arzneimitteltherapie zählen zu den gravierendsten Qualitätsmängeln in der stationären Krankenversorgung. Diese Fehler resultieren aus der Interaktion multipler Faktoren wie ...

PDF (82.39 KB)

Pflegeinformatik – Softwareentwicklung mit der Pflegepraxis

Redaktion

Bereits im Jahr 2002 wurde bei den Barmherzigen Brüdern Österreich zur Implementierung von Informationstechnologien in die Pflege eine Arbeitsgruppe gegründet. Diese setzte sich von Beginn an aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aller Einrichtungen zusammen. Im Laufe der Jahre entstanden zwei Kompetenzteams zur kontinuierlichen Weiterentwicklung der Pflegeinformatik.

PDF (164.67 KB)
qu1602_3

Das pädiatrische Versorgungsnetzwerk Kirchdorf – erste Ergebnisse

Redaktion

Seit Juli 2011 wurde die Kinderambulanz des Krankenhauses Kirchdorf komplett in eine ärztliche Gruppenpraxis mit Kassenvertrag ausgelagert. Die stationäre Versorgung wird weiterhin durch die Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde gewährleistet...

PDF (199.13 KB)

Behandlung sicher gestalten

Redaktion

Patientensicherheit zu gewährleisten ist eine der wichtigsten Aufgaben im klinischen Behandlungsprozess. Das AKh Linz, ein Teil des heutigen Kepler Universitätsklinikums, hat für die Früherkennung von Risikopatienten (Patient at Risk) auf Normalstationen mittels Score bereits 2013 den Austrian Patient Safety Award erhalten. In der Weiterentwicklung wurden Möglichkeiten der technischen Unterstützung bei der Erhebung der Vitalparameter gesucht.

PDF (307.10 KB)

Berater – Trainer – Coaches im Gesundheitswesen auf einen Blick

Redaktion

Ihre Marktübersicht zu Unternehmen Im Bereich Beratung, Training und Coaching im Gesundheitswesen.

PDF (299.08 KB)

WIR WERDEN ÄLTER – Gesundheit als neue Weltreligion

Redaktion

Das Gesundheits- und Werteverständnis hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Fremdgehen ist in unserer Gesellschaft salonfähig geworden. Wer sich aber zum Mittagessen einen Schweinsbraten gönnt, der ist sich der Tatsache wohl bewusst, heute so richtig gesündigt zu haben....

PDF (776.18 KB)

Thrombektomie beim ischämischen Schlaganfall

Redaktion

Neue Studien zur mechanischen Thrombektomie beim ischämischen Schlaganfall deuten darauf hin, dass diese Behandlung der bisherigen Standardbehandlung bei ausgewählten Patienten unter bestimmten Bedingungen überlegen ist.

PDF (79.64 KB)

Reaktion

Roland Schaffler

Manchmal muss man reagieren; schnell und erbarmungslos. Das tue ich hier und pfusche als rostiger Ersatz dem Edelstahl ins wörtliche Handwerk...

PDF (110.66 KB)

Praktikumsdatenbank für Gesundheitsberufe

Redaktion

Mit der Praktikumsdatenbank wird eine effiziente Einteilung der Gesundheitsberufe gewährleistet, um eine qualitativ hochwertige Ausbildung zu forcieren mit dem Ziel, die Besten im Lande zu behalten.

PDF (224.13 KB)

8 Buchbesprechungen

Redaktion

Mikrobiologie für Pflege- und Gesundheitsberufe | Projekt DIN EN ISO 9001:2015 | Beiträge zu Patientensicherheit im Krankenhaus | Tagespflege planen – Marktchancen nutzen | Transkulturelle Pflege – Kulturspezifische Faktoren erkennen – verstehen – integrieren |

PDF (213.25 KB)

Im Wilden Hospi-Tal

Redaktion

Es herrschte Aufregung im dämmrigen Saloon. Die Luft war zum Schneiden. Geladen. Ein kleiner Funke hätte gereicht, um die Stimmung zu sprengen. Die mächtigen Howboys und Howgirls, die das prächtige Hospi-Tal kontrollieren, hatten sich eingefunden. Sie mussten sich der Aufgabe stellen;

PDF (364.88 KB)

Interne Audits geben Gelegenheit zum Nachdenken und ermöglichen die Reflexion des Arbeitsalltages

Redaktion

Das Qualitätsmanagement-System ISO 9001:2008 fordert die Durchführung interner Audits, um die Wirksamkeit des eingeführten Qualitätsmanagement-Systems zu überprüfen und um zu bewerten, ob die selbst festgelegten Regelungen eingehalten werden.

PDF (120.48 KB)

Rapid Reviews – wenn schnell entschieden werden muss

Redaktion

Systematische Übersichtsarbeiten gelten als Goldstandard für Evidenzsynthesen. Für viele Entscheidungen braucht es aber nicht nur die beste verfügbare Evidenz – sondern diese in möglichst kurzer Zeit. Daher gewinnen Rapid Reviews an Bedeutung.

PDF (68.79 KB)

Mehr als 2000 Absolventen in 10 Jahren

Redaktion

Die Med Uni Graz – Postgraduate School feiert heuer ihr 10-jähriges Jubiläum. Unter dieser Dachmarke bündelt die Med Uni Graz ihr gesamtes Weiterbildungsangebot bestehend aus Fortbildungskursen, dem Observership Program und zahlreichen Universitätslehrgängen mit unterschiedlichen Abschlüssen.

PDF (149.40 KB)

Die elektronische Krankenakte – sie ist in Österreich seit 10 Jahren Realität

Harald Simader

Etwas neidisch blickte Frau Dr. jur. Stimpfl-Abele in ihrem Artikel „Die elektronische Krankenakte – sie darf nicht bloß Vision bleiben!“ der Ausgabe 1/2016 dieses Journals nach Skandinavien...

PDF (81.38 KB)