SCHAUFENSTER

58.JG (2017) 1-2

oekz_170101

58.JG (2017) 1-2

Melden Sie sich zum Durchblättern/Download der Ausgabe an.

ARTIKEL IN DIESER AUSGABE

Stapelweise

Elisabeth Tschachler

Würde die Regierung am Ausstoß der Papiermenge zum Thema Gesundheit bewertet, bekäme sie Top-Noten. Vom Zielsteuerungsgesetz über das Konzept zum Team um den Hausarzt, die Demenzstrategie, den Diabetesbericht, die Novelle des Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes und...

PDF (85.45 KB)

Was war und wird

Elisabeth Tschachler

Zahl des Monats. | Neue Strukturen. | Kein Gießkannenprinzip. | Neubesetzung. | Morgenbesprechung mit Franz Kiesl. | Mehr Drogentote. | ELGA-Unsicherheit. | Auf der Suche nach dem besten Versorgungspunkt

PDF (354.58 KB)

Tägliche Raucher

Redaktion

Raucher (täglich) in Prozent der Bevölkerung

PDF (116.11 KB)
artikel-oekz_1-2-17_Frauengesundheit

Papierene Angelegenheit

Gabriele Vasak

Demnächst wird ein Aktionsplan Frauengesundheit veröffentlicht. Was aber ist aus den Erkenntnissen und Maßnahmen der vergangenen Frauengesundheitsberichte bei der Zielgruppe angekommen?

PDF (104.13 KB)
artikel-oekz_1-2-17_Niederlande

Das Vorbild im Reality Check

Gerhard Gretzl,  Gerhard Knor,  Andrea Schörner

Das niederländische Gesundheitssystem zählt nach tiefgreifenden Reformen in Richtung Marktwirtschaft vielerorts als internationale Benchmark. Wie funktioniert es heute? Wir haben uns vor Ort ein Bild gemacht.

PDF (287.60 KB)
artikel-oekz_1-2-17_AugmentedReality

Der digitale Blick in den Körper

Christian F. Freisleben-Teutscher

Virtual und Augmented Reality sind Technologien, die in der Medizin und Pflege eine immer wichtigere Rolle spielen.

PDF (332.46 KB)

Simulationen in der Vorsorgeforschung

Michaela Endemann

Wie es möglich ist, die Realität nachzubilden und damit die Zukunft zu planen. Teil 1.

PDF (692.94 KB)

International

Josef Hradsky

EU – Malta: Ratspräsidentschaft | Deutschland: Herausragende Gesundheitsbauten | EU – OECD: Health at a Glance: Europe 2016 | HPH: New Haven Empfehlungen

PDF (95.64 KB)

Medizintechnik am Puls – MEDICA und COMPAMED

Redaktion

MEDICA + COMPAMED | 60. Österreichischer Kongress für Krankenhausmanagement | med.Logistica | FH Gesundheitsberufe OÖ | conhIT | Cerner

PDF (699.51 KB)

Healing Environment – können Räume heilen?

Redaktion

Räume, in denen sich viele Menschen über längere Zeit aufhalten, stellen besondere Anforderungen an Planer und Betreiber. Platzbedarf, Wärme, Luft, Licht – alles Faktoren, welche das Wohlbehagen und die Leistungsfähigkeit maßgeblich beeinflussen.

PDF (2.04 MB)

CGM CLINICAL Neuartiges KIS schafft "Nonstop Healthcare"

Redaktion

Mit CGM CLINICAL präsentiert die CompuGroup Medical (CGM) dem deutschen Markt aktuell ein neues Krankenhausinformationssystem (KIS), das jahrzehntelang aufgebautes Prozesswissen mit modernsten Technologien vereint.

PDF (150.69 KB)

Versunken in der Datenflut

Alexandra Keller

Das medizinische Wissen verdoppelt sich alle vier bis fünf Jahre. Up to date zu bleiben und den Informationstsunami zu bewältigen, stellt Ärzte vor Herkulesaufgaben. Nicht nur guter Rat ist da teuer.

PDF (198.33 KB)

Gott als Testvariable

Erika Pichler

Ist Beten gesund? Kann Religiosität für Patienten im Umgang mit ihrer Krankheit förderlich sein? Was für eine Bedeutung bekommt sie im Spitalsalltag? Drei Stimmen dazu aus Wissenschaft und Praxis.

PDF (324.72 KB)

Abwärtskompatibel

A. di Positas

Mein Psychiater, Psychologe und Freund – welcher der drei eben jeweils die Not wenden kann – ist viertens Grieche. Nicht ganzer wie ich Mexikaner....

PDF (99.92 KB)

Karikatur

Redaktion

Die Bedeutung des Gesundheitswesens im neuen Arbeitsprogramm der Regierung.

PDF (130.26 KB)

Training für den Neo-Notfall

Christian F. Freisleben-Teutscher

Theoretisches Wissen allein ist zu wenig – vor allem in Notfällen. In regelmäßigen Simulationstrainings werden in den Geburtenabteilungen der steiermärkischen Krankenhäuser Notfallszenarien in multidisziplinären Teams geübt.

PDF (120.88 KB)

Die Resilienz födern

Redaktion

Nicht nur die individuelle, sondern auch die organisationale Widerstandsfähigkeit kann mit entsprechenden Maßnahmen gezielt trainiert werden.

PDF (96.20 KB)

Ärger als befürchtet

Michael Wendler

Die Aufwertung der Hausärzte bleibt eine Worthülse. Mangels Primärversorgungskompetenz wird die neue Generation der Allgemeinmediziner nicht die Verantwortung tragen wollen, die von ihr in den neuen Strukturen erwartet wird.

PDF (67.00 KB)