SCHAUFENSTER

58.JG (2017) 5

oekz1705

58.JG (2017) 5

Melden Sie sich zum Durchblättern/Download der Ausgabe an.

ARTIKEL IN DIESER AUSGABE

Nachred‘

Elisabeth Tschachler

Eine gute Nachred‘ holt man sich, indem man überraschend von seinem Posten zurücktritt und das System dafür verantwortlich macht. Am 20. April kündigte Ulrike Rabmer-Koller in einer eilends einberufenen Pressekonferenz und einem facebook-Posting an, sich. . .

PDF (91.71 KB)

Was war und wird

Elisabeth Tschachler

Zahl des Monats. | Begutachtungsentwurf. | Aufgehobene Deckel. | Plan 2035. | Morgenbesprechung mit Hermann Toplak. | Arbeitsunfähig. | Gemeinsame Planung. | Nutzlose antibakterielle Seifen. | Historischer Höchststand.

PDF (360.89 KB)

ÖKZ-Infografik

Redaktion

Pflegegeldempfänger und -ausgaben

PDF (117.34 KB)
oekz1705_bild2

„Dinge geschehen“

Elisabeth Tschachler

Der Wiener Krankenanstaltenverbund, das größte Gesundheitsunternehmen Österreichs, steht personell und strukturell vor tiefgreifenden Änderungen. Verbesserungspotenziale gibt es reichlich.

PDF (130.62 KB)

In Kinderschuhen

Gabriele Vasak

Das System der Frühen Hilfen ist mit Verzögerung auch in Österreich angekommen. Vieles klappt gut, doch realistisch gesehen steht man erst am Anfang.

PDF (374.05 KB)
oekz1705_bild1

Oberes Mittelfeld

Peter Schneider,  Nina Zimmermann,  Sabine Vogler

Eine Studie der Gesundheit Österreich GmbH zeigt: Im europäischen Vergleich sind hierzulande die Preise für kostenintensive Arzneimittel relativ hoch.

PDF (337.57 KB)
oekz1705_bild3

Krankenheime?

Christian F. Freisleben

Immer mehr Menschen werden immer älter. Damit steigt auch die Wahrscheinlichkeit für Multimorbidität, Gebrechlichkeit und Pflegebedarf. Wie viele Plätze in Heimen Österreich wirklich braucht und wie genau diese aussehen müssen, weiß niemand so recht.

PDF (326.49 KB)

Migration und Pflege im Alter

Monika Geck,  Birgit Hunyar

Heute ist der Bedarf von Migranten an professioneller Unterstützung und Pflege im Alter sehr gering. Doch wir wissen, dass sich das in den kommenden Jahren ändern wird. Es gilt, Bedürfnisse zu erfragen und Angebote anzupassen.

PDF (511.00 KB)

CGM CLINICAL – von Österreich aus in die Welt!

Redaktion

Vor wenigen Tagen ging in Berlin die conhIT 2017 als europäische Leitmesse für Krankenhaus-IT zu Ende. Als eines der absoluten Messehighlights präsentierte CompuGroup Medical (CGM) dem deutschen Klinikmarkt die neue CGM CLINICAL-Suite – ein zukünftig global einsetzbares Klinikinformationssystem (KIS).

PDF (1.13 MB)

Henry gibt Acht

Denise Hebesberger,  Matei Capatu,  Victoria Staus,  Christoph Gisinger

Technische Hilfen werden auch für die Langzeitpflege entwickelt. Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es und inwiefern werden Roboter von Senioren und Personal im Pflegebereich überhaupt akzeptiert?

PDF (226.29 KB)

Über die Digitalisierung in der Medizin

Michaela Endemann

Die Kehrseite von Big Data: Viele schlechte Daten führen zu einem schlechten Ergebnis.

PDF (312.66 KB)

International

Josef Hradsky

Italien: Südtirol – Gesundheit 2020 | Großbritannien: Health Professionals und Brexit | Deutschland: Thesen zur Gesundheitspolitik

PDF (102.92 KB)

Health Research Award 2017

Redaktion

Österreichisches Netzwerk der FH-Studiengänge für Gesundheitsmanagement | VAMED | conhIT | BBRZ MED | Cerner

PDF (4.92 MB)

Das Theater mit den Vorschriften

Redaktion

Das Stück: Generalsanierung der Zentralküche eines Krankenhauses Ort der Handlung: Kardinal Schwarzenberg Klinikum, Schwarzach im Pongau Die handelnden Personen: Bauherren-Vertreter, Planer, örtliche Bauaufsichten, Projektmanagement Das Drehbuch: Einschlägige Vorschriften

PDF (354.54 KB)

Lernen wird mobiler

Christian F. Freisleben

Auch im Gesundheitsbereich haben digitale Lern- und Kommunikationsmöglichkeiten eine große Bedeutung. Schrittweise beginnt sich dort das Lernen mit mobilen Endgeräten durchzusetzen.

PDF (187.37 KB)

„Gesicherte medizinische Erkenntnisse"

Erika Pichler

Erstmals wird in Österreich ein einsemestriger Lehrgang für die Erstellung medizinischer Gutachten angeboten. Das Ziel: Gutachter sollten auch ein bisschen Juristen werden.

PDF (336.72 KB)

Im Leben stehen – Menschen unterstützen

Redaktion

Zukunftsorientierte Gesundheitsausbildung an der FH Kärnten

PDF (175.03 KB)

Die Codierexperten

Redaktion

Medizinische Dokumentationsfachkräfte sollen die Ärzteschaft entlasten und die Gesundheitsplanungen erleichtern.

PDF (79.31 KB)

Neues

Elisabeth Tschachler

Mobile Hochschüler | Wieder mehr Bewerber | Mehr Beihilfe für Studierende

PDF (119.22 KB)

Bücher

Redaktion

Gesundheits- und Krankenpflegegesetz. | Ethik in der Pflegepraxis. | Eintritt nur nach Aufruf. Warum Österreich die Ärzte ausgehen | Die Cannabis-Lüge. Warum Marihuana verharmlost wird und wer daran verdient.

PDF (158.67 KB)

Bildungsangebote

Redaktion

Ein Überblick über Angebote zu Ausbildung und Weiterbildung im Gesundheitswesen

PDF (1.14 MB)

Der Bibliothekar

Christian F. Freisleben

In den Krankenhäusern der Vinzenz Gruppe gibt es eine betreute Online-Bibliothek – Medizin und Pflege können so einfach auf internationale Fachliteratur zugreifen.

PDF (144.12 KB)

Karikatur

Redaktion

PDF (123.25 KB)

100 Fragen für weniger Pflegestress

Erika Pichler

Ein neues Testverfahren unterstützt Agenturen für 24-Stunden-Betreuung bei der Auswahl der bestmöglich passenden Pflegeperson für jeden Klienten. Das System, das von einem Spin-off der Universität Klagenfurt entwickelt wurde, ist das erste, das auf psychosozialen Persönlichkeitsmerkmalen aufbaut.

PDF (132.41 KB)

Nach dem Gesetz ist vor dem Gesetz

A. di Positas

Endlich liegt das PVE-Gesetz im Entwurf vor. Das schafft primär Erleichterung für den österreichischen Nativen. Keiner muss sich mit seinem „Baplik Helf Senta“ als non-native-English verraten.

PDF (96.00 KB)

Chronisch krank bis zum Tod

Gernot Rainer

Die Gesundheitsbranche ist krisensicher, mit dem Leid von Millionen Menschen werden gute Geschäfte gemacht. Gesünder werden wir dadurch nicht.

PDF (91.27 KB)