SCHAUFENSTER

54.JG (2013) 12

oekz_131201

54.JG (2013) 12

Melden Sie sich zum Durchblättern/Download der Ausgabe an.

ARTIKEL IN DIESER AUSGABE

Zahlendreh

Elisabeth Tschachler

Gerd Gigerenzer kennt sich mit Gesundheitsinformation besonders gut aus. Der Psychologieprofessor ist Direktor des Max- Planck-Instituts für Bildungsforschung in Berlin und beschäftigt sich unter anderem damit, wie Statistiken und Studienergebnisse weitergegeben und warum sie so oft falsch interpretiert werden.

PDF (93.28 KB)

Was war und wird

Elisabeth Tschachler

Weit vom Ziel entfernt | Und noch eine Medizinuni | Bitte warten | Morgenbesprechung | Bullshit

PDF (342.94 KB)
artikel_oekz-12-13_systemluecken

Lücken im System

Bettina Benesch

Zwar sieht die ARGE Selbsthilfe einen Hoffnungsschimmer, aber beispielsweise bei der Ergotherapie ist die Versorgung in Österreich immer noch uneinheitlich und längst nicht flächendeckend.

PDF (186.08 KB)
artikel_oekz-12-13_symptomwissen

Unwissen bei Herzinfarkt und Schlaganfall

Mattea Dallacker,  Jutta Mata

Eine repräsentative Studie zeigt, dass Europäer die Symptome von Schlaganfällen und Herzinfarkten meist nicht erkennen. Und wenn doch, häufig falsch handeln, wie etwa in Österreich und in Deutschland.

PDF (151.56 KB)

Neues Gebäude – neue EDV – zum Wohle der Patienten

Redaktion

Lange Zeit waren bis zu vier Baukräne der Hinweis darauf, dass im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried umfangreiche Bauarbeiten im Gange waren. Das neue OP- und Ambulanzgebäude wurde errichtet. Im April dieses Jahres war die feierliche Eröffnung.

PDF (187.55 KB)

Telemedizin

Markus Lehner,  Herwig Mayr

Vitaldatenmonitoring hat Zukunft, wenn es via Smartphone-App angeboten und in bestehende Systeme des Gesundheitswesens auf technischer und organisatorisch-finanzieller Ebene integriert wird.

PDF (133.71 KB)
artikel_oekz-12-13_training

Teamtraining für kritische Ereignisse

Helmut Trimmel

In den meisten Ländern Mitteleuropas haben sich seit Beginn dieses Jahrtausends Simulationszentren etabliert, in denen die Mitarbeiter lernen, was getan werden muss, um auch unter den ungünstigen Bedingungen der Realität eines medizinischen Notfalls effektive Maßnahmen zu setzen.

PDF (385.38 KB)

Das grüne Krankenhaus

Christian F. Freisleben

Mit einfachen Maßnahmen lassen sich im Spital zehn Prozent der Energiekosten einsparen, das Potential liegt bei bis zu einem Viertel. Voraussetzung ist interne Bewusstseinsarbeit.

PDF (219.48 KB)

Orientierungslos?

Michaela Endemann

Ob Kummernummer, Rat auf Draht oder die allgemeine Auskunft – Telefonservices aller Art sind in Österreich sehr beliebt. Doch wie sieht es in Sachen Gesundheit aus?

PDF (282.97 KB)

International

Josef Hradsky

WHO | Mexiko | EU | USA

PDF (106.68 KB)

Beatmung auf höchstem Niveau

Redaktion

Dräger | Außenwirtschaft Österreich | AUSTROMED | B.Braun | Siemens

PDF (593.25 KB)

Unverändert unsicher

Lisa Johanna Krüger,  Claudia Wild

Die Kluft zwischen der Datenlage bei der Zulassung von Medizinprodukten und den Erfordernissen für Refundierungsentscheidungen ist riesig.

PDF (95.75 KB)

Energieeffizientes Facility Management im Gesundheitswesen

Redaktion

Auch im Gesundheitswesen wird das Thema Kostenreduktion immer schlagender. Energieeffizientes Facility Management läuft nicht nur unbemerkt im Hintergrund, es kann wirksam Kosten einsparen und gleichzeitig die Qualität steigern.

PDF (131.45 KB)

Über die Freude an Veränderungen

Tarhata Bauernfeind

Im vernetzten Umfeld gibt es weltweit kaum einen Bereich, der ein so großes Maß an Kompromissen, Flexibilität, Geduld, Kommunikations- und Veränderungsbereitschaft voraussetzt wie die Logistik.

PDF (316.42 KB)

Von allen Seiten

Lisa Magg

Lange Zeit war die Behandlung von chronischen Schmerzen ausschließlich eine Sache der Medizin. Langsam wird klar, dass ein multiprofessioneller Ansatz in Diagnose und Therapie zielführender ist. Die Strukturen für die Zusammenarbeit fehlen noch.

PDF (259.71 KB)

Ein zentrales, klinikweites Bilddatenmanagement rechnet sich

Redaktion

Der Einsatz eines klinikweiten Bilddatenmanagements basierend auf JiveX Integrated Imaging (PACS-II) minimiert nachhaltig die Zusatzkosten und schafft gleichzeitig einen Mehrwert.

PDF (140.26 KB)

Allzeit bereit

Christian F. Freisleben

Thomas Spitzer ist Feuerwehrmann aus Leidenschaft, doch seine Einsätze im Landesklinikum St. Pölten gehen weit über das Löschen von Bränden hinaus.

PDF (177.35 KB)

Evangelii Gaudium

A. di Positas

Die Solidarität ist eine spontane Reaktion dessen, der die soziale Funktion des Eigentums und die universale Bestimmung der Güter als Wirklichkeiten erkennt, die älter sind als der Privatbesitz.

PDF (123.57 KB)

Ob Patientenwissen möglich ist?

Helmut Hofbauer

In unserer Gesellschaft werden die einen dafür bezahlt, dass sie wissen, und die anderen bezahlen, weil sie nicht wissen. Wüssten die anderen auch ein wenig, käme es zu einem Kompetenzgerangel.

PDF (74.63 KB)