SCHAUFENSTER

54.JG (2013) 1-2

2013_01-02

54.JG (2013) 1-2

Melden Sie sich zum Durchblättern/Download der Ausgabe an.

ARTIKEL IN DIESER AUSGABE

Wahlzeit

Elisabeth Tschachler

Die Wahltermine rücken näher. Ein Umstand, der nicht dazu angetan ist, Politikerreden inhaltsschwerer zu machen. Das Team Stronach, das sich am 3. März sowohl in Niederösterreich als auch in Kärnten erstmals einer Wahl stellt, ist bis vor Kurzem nicht durch tiefschürfende Wortmeldungen zur Gesundheitspolitik aufgefallen. Freilich …

PDF (69.97 KB)

Was war und wird

Elisabeth Tschachler

Bullshit. Morgenbesprechung mit dem Kärntner Patientenanwalt Erwin Kalbhenn. Neuer Test. Umstrittenes Mittel. DMP Diabetes läuft weiter.

PDF (464.59 KB)

Interview mit dem undogmatischen Gesundheitsminister Alois Stöger

Elisabeth Tschachler

Wird, was lange währt, endlich gut? Oder ist bloß ein weiterer Stapel Papier produziert worden? Gekoppelt an die Artikel-15a-Vereinbarung hat ein Konzept zur „Zielsteuerung Gesundheit“ den Ministerrat passiert. Damit soll unter anderem die lange als Allheilmittel der Gesundheitspolitik propagierte gemeinsame Finanzierungsverantwortung von Ländern und Sozialversicherung Wirklichkeit werden.

PDF (97.95 KB)

Update HPV-Impfung

Martin Sprenger

Österreichische Impfexperten versprechen einmal 400 Tote pro Jahr weniger, dann sind es 300, dann wieder 100, wenn sich junge Frauen gegen Humane Papillomviren impfen lassen. Was hinter diesen Einschätzungen liegt.

PDF (148.75 KB)

Lieferengpässe bei Medikamenten Die Ursachen

Thomas Langebner

Vor Kurzem noch unvorstellbar, sind Lieferengpässe bei Medikamenten zu einer Selbstverständlichkeit in den Krankenhäusern geworden. Teil 1: Die Ursachen.

PDF (175.80 KB)

systema: mpa.Unfall - Entlastung für Unfallabteilungen

Redaktion

Immer höhere Fallzahlen, immer weniger Personal, immer mehr Zeitdruck. Das Gesundheitswesen insgesamt und Unfallabteilungen im Besonderen stehen vor umfangreichen Herausforderungen.

PDF (163.81 KB)

Der Huster am Telefon

Michaela Endemann

Steigende Kosten, chronische Erkrankungen und hohe Erwartungen von Patienten sind die Herausforderungen im Gesundheitswesen für das Jahr 2013. Kann E-Health einen Teil der Probleme lösen? Und ist überall, wo E-Health draufsteht, auch Gesundheit drin?

PDF (215.24 KB)

MEDICA: Spiegelbild des Marktes

Redaktion

MEDICA | MedAustron | Hartmann | TENA | conhIT 2013 | Sonnberghof

PDF (852.59 KB)

Unterirdischer Nachschub

Christian F. Freisleben

Jahrhundertelang waren Spitäler weitläufige Gebäudekomplexe – heute eine Herausforderung für die Logistik. Tunnel erleichtern den Zu- und Abtransport. Auch am Klinikum Graz bildet ein 1,6 Kilometer langes Tunnelsystem das Rückgrat der Versorgung.

PDF (231.71 KB)

10. Internationales Symposium Qualität im Gesundheitswesen Qualitätsmanagement - Erfolgsfaktor im Gesundheitsunternehmen

Redaktion

PDF (170.75 KB)

Das Sprachrohr

Christian F. Freisleben

Immer auf Draht lautet die Arbeitsplatzbeschreibung von Johannes Schwamberger. Als Pressesprecher des Tiroler Krankenanstaltenträgers muss er in Krisenzeiten die Nerven bewahren, wissen, wer was wann tut und ansonsten das Image der TILAK polieren.

PDF (220.83 KB)

Leserbrief Leserbrief zum Kommentar "Dr. med. gibt's kan!"

Redaktion

PDF (105.41 KB)

Unsinn ertragen

A. di Positas

Für Ihren A. di Positas ist es immer wieder bewegend, wie sich der Österreicher – als Steuerzahler und Medienmitarbeiter, „gegendert“ und überregional – gelassen auf unwesentliche bis blödsinnige Pressemeldungen aus der Gesundheitspolitik reduzieren lässt.

PDF (95.48 KB)

Wer will in Wien schon zur Psychiatrie?

Harald David

Die immer noch vorherrschende Stigmatisierung betrifft nicht nur die Kranken, sondern auch die in der Psychiatrie tätigen Menschen.

PDF (75.66 KB)